REGION

Warnung vor Unwettern mit Glatteisbildung am Montag - Deutscher Wetterdienst informiert

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor einer extremene Wetterlage am Montag - Symbolbild: picture alliance / Armin Weigel/dpa | Armin Weigel


Sonntag, 14.02.2021

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) weist darauf hin, dass es am Montag zwischen voraussichtlich 10 und 20 Uhr im Main-Kinzig-Kreis zu Unwettern mit Glatteisbildung kommen kann: "Im Laufe des Montags ziehen aus Westen Niederschläge auf", heißt es in einer Pressemitteilung. "Diese fallen anfangs noch mitunter als Schnee, gehen aber rasch in Regen über. Auf den gefrorenen Böden muss in der Folge verbreitet mit Glatteis gerechnet werden. Es ist mit zum Teil erheblichen Einschränkungen im Schienen- und Straßenverkehr zu rechnen.

Dies ist eine Vorabinformation, die frühzeitig auf die Gefahr eines Unwetterereignisses hinweisen soll. Bezüglich der genauen räumlichen Ausbreitung bestehen zum jetzigen Zeitpunkt noch größere Unsicherheiten. Akute Warnungen werden daher bei Bedarf ab den Abendstunden des Sonntags oder im Laufe des Montags ausgegeben.

Dies ist ein Hinweis auf eine Wetterlage mit hohem Unwetterpotential. Er soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen. Das Unwetterereignis wird verbreitet erwartet. Genauere Angaben zu Ort, Gebiet und Zeitpunkt des Ereignisses können erst mit der Ausgabe der amtlichen Unwetterwarnungen erfolgen. Deshalb der Aufruf: Bitte verfolgen Sie die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit. +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 2500182
    Inzidenz: 66 Vortag: 2.492.079
    Hessen 192671
    Inzidenz: 66 Vortag: 192.184
    Frankfurt 26755
    Inzidenz: 73 Vortag: 26.646
    Main-Kinzig-Kreis 15181
    Inzidenz: 78 Vortag: 15.181
    Vogelsbergkreis 2607
    Inzidenz: 36 Vortag: 2.601
    Landkreis Fulda 8321
    Inzidenz: 99 Vortag: 8.282
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]