HANAU

Brüder-Grimm-Stadt macht mit: „Earth Hour“ für Umwelt- und Klimaschutz

Hanau beteiligt sich an „Earth Hour“ mit so vielen Gebäuden und Denkmälern wie nie. - Symbolbild: Pixabay.com


Montag, 15.02.2021

Die Stadt Hanau nimmt am Samstag, 27. März, wieder an der Umwelt- und Klimaschutzaktion "Earth Hour" teil. Und das mit so vielen Gebäuden und Denkmälern wie nie zuvor. Diese Aktion des WWF findet bereits zum fünfzehnten Mal statt - auf allen Kontinenten in mehr als 180 Ländern der Erde.

Auch in Hanau werden an diesem Tag zwischen 20.30 und 21.30 Uhr die Lichter ausgeschaltet: von Privatleuten sowie an öffentlichen Gebäuden und Denkmälern. Allein an vier Kirchen in Steinheim werden die Strahler für eine Stunde erstmals abgeschaltet sowie unter anderem am Neustädter Rathaus und dem Brüder-Grimm-Denkmal.

Anja Zeller, Leiterin der Stabsstelle Nachhaltige Strategien, ruft dazu auf, anlässlich der Earth Hour auch das eigene Verhalten bezüglich vermeidbaren Stromverbrauchs zu überdenken. Es lohne sich beispielsweise Stand-By-Schalter von Wasserkochern, Computern oder Fernsehern vor dem Schlafengehen auszuschalten und Licht nur in Räumen brennen zu lassen, in denen man sich tatsächlich aufhält.

Auch in den Außenbereichen lasse sich Licht sparsamer einsetzen. Das vermeidet Irritationen für Insekten und andere Tiere, deren Biologie von künstlicher Lichteinstrahlung nachts massiv gestört wird. "Wir brauchen ein neues Bewusstsein, Licht sparsam und gezielt einzusetzen", so Zeller.

Martina Butz, Geschäftsführerin der Stadtwerke Hanau, begrüßt und unterstützt die Umweltschutzaktion ausdrücklich. Sie unterstreicht: "Die Stadtwerke stehen für nachhaltiges Handeln und somit auch für den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen." Die Earth Hour-Aktion setze überall auf der Welt ein gemeinsames Zeichen für den Klimaschutz. (PM) +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 3217710
    Inzidenz: 161 Vortag: 3.188.192
    Hessen 249343
    Inzidenz: 162 Vortag: 246.957
    Frankfurt 33615
    Inzidenz: 169 Vortag: 33.322
    Main-Kinzig-Kreis 19607
    Inzidenz: 162 Vortag: 19.440
    Vogelsbergkreis 3545
    Inzidenz: 174 Vortag: 3.511
    Landkreis Fulda 11483
    Inzidenz: 260 Vortag: 11.362
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]