FRANKFURT AM MAIN

Hinweise auf Fremdeinwirkung: Pflegerin soll 100-jährige Frau getötet haben

Symbolbild


Montag, 15.02.2021

War es Mord? Am Freitag, den 22. Januar 2021, gegen 10.50 Uhr, betrat die Pflegekraft einer 100-jährigen Frau deren Wohnung am Schaumainkai. Die Zeugin hatte eine ihr unbekannte weibliche Person im Wohnzimmer entdeckt, die anschließend fluchtartig die Wohnung verließ.

Die Pflegerin wendete sich umgehend der alten Dame zu, die sie leblos in ihrem Bett vorfand. Daraufhin verständige sie sofort die Rettungsdienste und die Polizei. Bei der später durchgeführten Obduktion ergaben sich Hinweise auf Fremdeinwirkung. Ein Anfangsverdacht richtete sich gegen eine ehemalige Pflegerin der Getöteten, eine 40-jährige Frankfurterin. 

Die durchgeführten Ermittlungen und Vernehmungen erhärteten diesen Verdacht und führten zu einem Untersuchungshaftbefehl wegen des Verdachts des Mordes, der am 9. Februar 2021, bei der Vorführung der Tatverdächtigen beim Amtsgericht Frankfurt, durch die Haftrichterin erlassen wurde. Anschließend wurde die Frau in die Justizvollzugsanstalt Frankfurt verbracht. Die Ermittlungen in der Sache werden fortgeführt. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 2460030
    Inzidenz: 64 Vortag: 2.451.011
    Hessen 189743
    Inzidenz: 66 Vortag: 188.921
    Frankfurt 26469
    Inzidenz: 77 Vortag: 26.344
    Main-Kinzig-Kreis 14950
    Inzidenz: 84 Vortag: 14.884
    Vogelsbergkreis 2588
    Inzidenz: 49 Vortag: 2.579
    Landkreis Fulda 8164
    Inzidenz: 70 Vortag: 8.118
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]