FRANKFURT AM MAIN

Fünf Beamte verletzt: Prozess gegen Opernplatz-Randalierer beginnt

Wenige Tage später wurden Mülleimer von der Stadt auf den Opernplatz gestellt - Foto: Tobias Rehbein


Mittwoch, 17.02.2021
von MORITZ PAPPERT

In Frankfurt beginnt am Mittwoch der Prozess gegen einen der Randalierer vom Frankfurter Opernplatz im Sommer 2020. Die Krawalle sorgten bundesweit für Schlagzeilen: fünf Beamte wurden verletzt. Das berichtet FFH.de.

Im Juli feierten dort knapp 3.500 Menschen, als plötzlich die Stimmung kippt. Flaschen werden geworfen, Polizisten angegriffen und Bushaltestellen zerstört. Selbst die New York Times berichtete damals.

Nach einer aufwendigen Suche nach den Tätern stehen jetzt sieben Männer im Alter von 18 bis 31 Jahre vor Gericht. Einer von ihnen muss sich am Mittwoch vor dem Amtsgericht Frankfurt verantworten. Die Männer sind unter anderem angeklagt wegen Landfriedensbruchs, versuchter gefährlicher Körperverletzung und wegen Angriffen auf die Polizei. Im schwersten Fall drohen mehrjährige Haftstrafen, sagt die Staatsanwaltschaft gegenüber FFH.de.

Insgesamt wurde gegen 15 Verdächtige ermittelt. Fünf Verfahren wurden an andere Staatsanwaltschaften abgegeben. Außerdem wurde ein Fall wegen unbekannten Wohnorts eingestellt. In fünf Fällen ließ sich eine Tatbeteiligung nicht ermitteln, zwei weitere Fälle gegen Jugendliche seien laut FFH bereits abgeschlossen. +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 2492079
    Inzidenz: 66 Vortag: 2.482.522
    Hessen 192184
    Inzidenz: 68 Vortag: 191.451
    Frankfurt 26755
    Inzidenz: 73 Vortag: 26.646
    Main-Kinzig-Kreis 15181
    Inzidenz: 92 Vortag: 15.111
    Vogelsbergkreis 2601
    Inzidenz: 35 Vortag: 2.597
    Landkreis Fulda 8282
    Inzidenz: 95 Vortag: 8.255
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]