FRANKFURT AM MAIN

Bruno Hübner verlässt Eintracht Frankfurt am Saisonende

Bruno Hübner verlässt die Eintracht zum Saisonende. - Archivfoto: Hans-Hubertus Braune


Mittwoch, 17.02.2021
von TINO WEINGARTEN

Ein Jahrzehnt lang war er für die sportlichen Geschicke von Eintracht Frankfurt verantwortlich, am 30. Juni endet aber die Zeit von Bruno Hübner. Wie der Bundesligist bekannt gab, wird der Vertrag mit Hübner nicht verlängert.

"Die vergangenen Jahre waren geprägt von einem erfolgreichen Miteinander und einer starken Weiterentwicklung von Eintracht Frankfurt. Es macht mich stolz, dass ich hier ein Teil sein durfte", wird Hübner auf der Homepage der Eintracht zitiert. Seit 2011 ist Bruno Hübner im Amt, in seiner Zeit stieg Frankfurt in die Bundesliga auf, kam dreimal in die Europa League und feierte 2018 den Gewinn des DFB-Pokals.

Fredi Bobic: "Bruno Hübner hat die Eintracht im vergangenen Jahrzehnt mit seiner Arbeit geprägt. Seine Trainerverpflichtungen waren maßgeblich dafür. Er hat nicht nur 2011 mit Armin Veh die richtige Wahl getroffen, sondern im Abstiegskampf 2016 auf Niko Kovac gesetzt und mit dieser, damals mutigen, Entscheidung goldrichtig gelegen. Wir haben uns schon 2018 darauf verständigt, dass wir perspektivisch auch auf seiner Position eine Neuorientierung in Betracht ziehen und uns dazu in den vergangenen Wochen jederzeit offen und konstruktiv ausgetauscht." +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 2460030
    Inzidenz: 64 Vortag: 2.451.011
    Hessen 189743
    Inzidenz: 66 Vortag: 188.921
    Frankfurt 26469
    Inzidenz: 77 Vortag: 26.344
    Main-Kinzig-Kreis 14950
    Inzidenz: 84 Vortag: 14.884
    Vogelsbergkreis 2588
    Inzidenz: 49 Vortag: 2.579
    Landkreis Fulda 8164
    Inzidenz: 70 Vortag: 8.118
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]