WÄCHTERSBACH

Wärme für Bihac: „Jeder warme Pulli ist ein Statement“

Die Hilfsgüter, die in Regensburg in einer großen Halle zusammenfinden, werden sich schon Ende dieser Woche auf die Reise nach Bihac machen. - Fotos: Privat


Donnerstag, 18.02.2021

Warme Schlafsäcke, Kinder-Schlafsäcke, schwere Jacken, Zelte. Einen weiterer „Bus voller Wärme“, komplettiert von einem gefüllten stattlichen Anhänger, transportierten die Wächtersbacher Buchhändlerin Andrea Euler und ihr Mann Stephan Siemon, der aktiv ist bei den Seenotrettern von Sea-Eye, am Mittwoch zu den Helfer*innen von "Space Eye" nach Regensburg.

Dieser gemeinnützige Verein, dem Michael Buschheuer, der Gründer von "Sea Eye" vorsteht, kümmert sich um handfeste, tatkräftige und kontinuierliche Hilfe unter anderem im Elendslager von Bihac (Bosnien und Herzegowina).

Nach siebenhundert Kilometern kamen die Wächtersbacher*innen am Mittwochabend wieder im Städtchen an. Siemon möchte die Gelegenheit nutzen, sich bei allen Helfer*innen und Spender*innen der Hilfsgüter zu bedanken. „Ihr lieben Leute: Ihr wart großartig. An den Tagen, an denen wir die Hilfsgüter kommissioniert haben, rochen unsere Hände abends nach Waschpulver. Sie rochen nicht nach Mottenkugeln“ unterstreicht er die hohe Qualität der gespendeten Waren.

Und: „Jede einzelne Hose, jeder Schlafsack, jeder warme Pulli ist ein gesellschaftliches und politisches Statement. Die Geber*innen sagen damit: Nein, wir wollen und werden unsere Augen nicht verschließen vor dem Elend, das sich zur Zeit auf dem europäischen Kontinent in den „Lagern der Schande“ abspielt. Wir wollen und werden der Tatenlosigkeit der europäischen Regierungen unseren zivilgesellschaftlichen Einsatz entgegensetzen.“

Die Hilfsgüter, die in Regensburg in einer großen Halle zusammenfinden, werden sich schon Ende dieser Woche auf die Reise nach Bihac machen. (PM) +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 3188192
    Inzidenz: 160 Vortag: 3.163.308
    Hessen 246957
    Inzidenz: 157 Vortag: 244.779
    Frankfurt 33322
    Inzidenz: 160 Vortag: 32.990
    Main-Kinzig-Kreis 19440
    Inzidenz: 161 Vortag: 19.316
    Vogelsbergkreis 3511
    Inzidenz: 190 Vortag: 3.481
    Landkreis Fulda 11362
    Inzidenz: 246 Vortag: 11.241
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]