REGION

Erfolgreich zum Impftermin – Junge Union startet die „Impfpaten“

Die Junge Union knüpft dabei an die vergangene Aktion „Die Einkaufhelden“ an. - Symbolbild: Pixabay.com


Donnerstag, 18.02.2021

Das großflächige Impfen wird zum Schlüssel zurück in einen geregelten Alltag. Die Junge Union Main-Kinzig hat dies zum Anlass genommen, die Aktion „Impfpaten“ im Main-Kinzig-Kreis aufzurollen. Bei der Aktion stellen sich zahlreiche JUler zur Verfügung, um den Bürgerinnen und Bürgern zu helfen, die beispielsweise bei der Online-Vergabe für einen Impftermin Unterstützung benötigen. Außerdem helfen die Ehrenamtlichen dabei, den Transport zum Impfzentrum zu organisieren.

„Die Terminvergabe per Telefon oder Online-Formular ist besonders für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger eine große Herausforderung. Ich freue mich deshalb, dass sich innerhalb der Jungen Union im Main-Kinzig-Kreis viele ehrenamtliche Mitglieder gemeldet haben, die dabei helfen wollen“, so der Kreisvorsitzende der JU im Main-Kinzig-Kreis, Jannik Marquart.

Die Junge Union knüpft dabei an die vergangene Aktion „Die Einkaufhelden“ an. Bei dieser Aktion ging es in erster Linie darum, dem besonders gefährdeten Teil der Bevölkerung Aufgaben abzunehmen, die mit einem hohen Infektionsrisiko verbunden sind, wie z.B. Einkäufe.

„Wenn Sie Menschen in Ihrem Umfeld haben, die von dieser Aktion profitieren könnten, geben Sie unseren Kontakt gerne weiter. Mit dieser Aktion möchten wir, abhängig von der Verfügbarkeit von Terminen, so vielen Menschen wie möglich helfen, an einen Impftermin zu kommen“, so Moritz Gutbier, Pressesprecher der Jungen Union im Main-Kinzig-Kreis.

„Nur mit flächendeckenden Impfungen können wir das Infektionsgeschehen in Schach halten. Dabei schützen wir außerdem diejenigen, die von einer möglichen Infektion besonders schwer betroffen sein könnten. Ich bin überzeugt, dass wir mit der Aktion als Impfpaten einen sinnvollen Beitrag zur Unterstützung der Bevölkerung in dieser schwierigen Zeit leisten können“, so Marquart abschließend.

Die Junge Union Main-Kinzig ist erreichbar per Anruf oder WhatsApp-Nachricht unter 0163/6289430 oder 0171/8203566, sowie per E-Mail unter [email protected] (PM) +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 3217710
    Inzidenz: 161 Vortag: 3.188.192
    Hessen 249343
    Inzidenz: 162 Vortag: 246.957
    Frankfurt 33615
    Inzidenz: 169 Vortag: 33.322
    Main-Kinzig-Kreis 19607
    Inzidenz: 162 Vortag: 19.440
    Vogelsbergkreis 3545
    Inzidenz: 174 Vortag: 3.511
    Landkreis Fulda 11483
    Inzidenz: 260 Vortag: 11.362
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]