GELNHAUSEN

Schallschutzwand der A66 massiv beschädigt

Foto: privat


Dienstag, 23.02.2021

Seit mehreren Jahren fordern Anwohner sowie die politischen Gremien die Erneuerung der maroden Schallschutzwand entlang der A66. Der Ortsbeirat Höchst, ebenso die Stadtverordnetenversammlung Gelnhausen, haben dazu einstimmige Beschlüsse gefasst.

Fakt: in der in die Jahre gekommene Schallschutzwand werden die lärmreduzierenden Komponenten immer weiter geschwächt. So verdient die „Schallschutzwand“ diese Bezeichnung eingentlich nicht mehr, betont Christian Litzinger. Im besten Fall kann man hier von einem optischen Schutz sprechen.

Bedauerlichen Höhepunkt erreichte der Zustand vor einigen Tagen als einzelne Elemente aus der Wand herausbrachen. Höchst und Haitz sind der engste Punkt im Kinzigtal. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 2500182
    Inzidenz: 66 Vortag: 2.492.079
    Hessen 192671
    Inzidenz: 66 Vortag: 192.184
    Frankfurt 26755
    Inzidenz: 73 Vortag: 26.646
    Main-Kinzig-Kreis 15181
    Inzidenz: 78 Vortag: 15.181
    Vogelsbergkreis 2607
    Inzidenz: 36 Vortag: 2.601
    Landkreis Fulda 8321
    Inzidenz: 99 Vortag: 8.282
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]