SCHLÜCHTERN

Stadt bewirbt sich um Fördergelder bei „Ab in die Mitte“ - viele Aktionen geplant

Lebbe geht weiter – Bergwinkel statt Bahamas! – mit diesem Titel geht Schlüchtern ins Rennen um die Fördergelder. - Foto: Bensing und Reith


Mittwoch, 24.02.2021

Mit einer innovativen Bewerbung inklusive abwechslungsreichem Imagefilm geht die Stadt Schlüchtern in den Wettbewerb „Ab in die Mitte! Die Innenstadt-Offensive Hessen“ 2021.

„Lebbe geht weiter – Bergwinkel statt Bahamas!“ lautet der Titel der Bewerbung. „Wir wollen gemeinsam nach vorne blicken und das sommerliche Leben in Schlüchtern und im gesamten Bergwinkel ermöglichen“, sagt Bürgermeister Matthias Möller, der darauf hinweist, dass natürlich besondere Vorkehrungen zum Schutz vor dem Corona-Virus getroffen werden. Oberstes Ziel der Kampagne ist es, Frequenz in die Innenstadt zu bringen und die Gastronomie sowie den lokalen Handel zu unterstützen.

Dabei soll der Stadtplatz der zentrale Ort sein, an dem sich im Sommer 2021 alle Schlüchterner und Schlüchternerinnen wiedersehen sollen. Unterschiedliche Veranstaltungen sind geplant, und Vereine sollen die Möglichkeit haben, sich zu präsentieren. Kinderfest, eine Artnight, der 100. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr, der 160. Geburtstag der Stadtkapelle sowie das Weinfest des Carneval-Clubs „Die Spätzünder“ – all dies soll auf dem Stadtplatz stattfinden.

Gastronomie und Einzelhandel wird die Möglichkeit geboten, sich herauszuputzen und in Szene zu setzen. Außerdem soll es eine Bilder- und Kunstausstellung in den Schaufenstern des Handels geben. Zwei gut dotierte Wettbewerbe bieten den Gewerbetreibenden Anreiz, sich zu engagieren: Einerseits wird „Schlüchterns bestes Vorher-Nachher-Beispiel“ bei der Gestaltung von Geschäften, Schaufenstern und Außenbereichen gesucht. Und andererseits wird „Schlüchterns beste Marketingidee“ prämiert.

Zudem wird die Obertorstraße zu einer Regenschirmgasse, wie man sie in vielen europäischen Städten findet: ein Anziehungspunkt für Touristen und Fotografen.

Das hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen hat Kommunen und private Initiativen dazu aufgerufen, ihre Projektideen einzureichen. Das diesjährige Motto lautet: „Für Momente, die zählen“.

„Sechsmal haben wir am Wettbewerb teilgenommen, sechsmal sind wir Landessieger geworden“, berichtet Kerstin Baier-Hildebrand, Leiterin der Abteilung Familien, Freizeit und Tourismus in der Stadtverwaltung. Sie bildete gemeinsam mit Bürgermeister Möller und Gerd Neumann, Vorstandsmitglied im Gewerbeverein WITO, das Projektteam, das sich mit der Bewerbung beschäftigte.

Insgesamt stehen 160.000 Euro bereit für Projekte, die einen serviceorientierten Einkauf oder ein außergewöhnliches Angebot in den Fokus stellen. „Ich wünsche mir Ideen und Projekte, die zeigen, dass es nicht immer um die große Party geht“, sagt Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir: „Schon kleine kulturelle Angebote ebenso wie kreative Aktionen des Handels oder auch der Gastronomie können als ein besonderer Moment erlebt werden.“ Es gehe darum, Aktionen und Events zu entwickeln, die der aktuellen Situation angepasst sind und dennoch die Innenstadt als Ziel- und Erlebnisort hervorheben und attraktiv gestalten“, sagt der Minister. Der Imagefilm ist auf dem Youtube-Kanal von „Visit Schlüchtern“ unter dem Link https://youtu.be/PuknA2dcjZ0 sowie auf der Facebookseite von Bürgermeister Matthias Möller zu finden. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 2402818
    Inzidenz: 59 Vortag: 2.394.811
    Hessen 185434
    Inzidenz: 60 Vortag: 184.753
    Frankfurt 25870
    Inzidenz: 57 Vortag: 25.780
    Main-Kinzig-Kreis 14593
    Inzidenz: 83 Vortag: 14.521
    Vogelsbergkreis 2536
    Inzidenz: 50 Vortag: 2.520
    Landkreis Fulda 8004
    Inzidenz: 65 Vortag: 7.985
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]