GWANGJU

Vizeweltmeisterin und neuer deutscher Rekord: Hanauer Schwimmerin Sarah Köhler holt Silber

Symbolbild: Pixabay

23.07.2019
von: Tobias Herrling

Toller Erfolg für die Hanauer Schwimmerin Sarah Köhler: Bei der Weltmeisterschaft in Südkorea sicherte sich die für die SG Frankfurt startende 25-Jährige über 1.500-Meter-Freistil die Silbermedaille. Köhler schlug am Dienstag nach 15:48,83 Minuten an und verbesserte ihren erst am Vortag aufgestellten deutschen Rekord um fünf Sekunden.

Köhler verpasste die Goldmedaille, musste sich mit rund acht Sekunden Rückstand der Italienerin Simona Quadarella geschlagen geben. "Ich habe immer noch die Befürchtung gehabt, dass jemand von hinten angeschwommen kommt. Aber auf der letzten Bahn wusste ich: Okay - das reicht", sagte Köhler nach dem Finaldurchgang.

Bronze ging an die 17-jährige Chinesin Wang Jianjiahe. Mit dem zweiten Platz sorgte Sarah Köhler nicht nur für die erste Medaille der deutschen Beckenschwimmer bei den Titelkämpfen in Gwangju, sondern stellte zum zweiten Mal in Folge einen deutschen Rekord auf. (the) +++