NIDDERAU

Baugenehmigung für eine weitere fünfgruppige Kita

Nidderaus Bürgermeister Gerhard Schultheiß (links) und Erster Stadtrat Rainer Vogel (rechts) erläutern Landrat Thorsten Stolz die Pläne für den Erweiterungsbau der Kita „Allee Mitte“. - Foto: privat


Freitag, 26.02.2021
von HENDRIK.AUTH

Landrat Thorsten Stolz hat die Baugenehmigung für den Neubau einer weiteren Kita in unmittelbarer Nähe der bestehenden Kita „Allee Mitte“ an Bürgermeister Gerhard Schultheiß und den Ersten Stadtrat Rainer Vogel übergeben. „Eine weiterer Neubau einer fünfgruppigen Einrichtung im direkten Umfeld einer bestehenden Kita kommt selten vor. Das spiegelt aber die Entwicklung Nidderaus wieder, das Wachstum insgesamt und eben auch den Zuzug junger Familien“, sagte Landrat Stolz.

Im Rathaus erläuterten Gerhard Schultheiß und Rainer Vogel die Pläne im Detail. „Diese Baumaßnahme setzen wir im Vorgriff auf die Zukunft um“, brachte es Schultheiß auf den Punkt. Nicht nur die Neubaugebiete in Nidderau erhöhten den Bedarf nach Kinderbetreuung. Auch in die angestammten Ortsmitten ziehe es immer mehr junge Familien. Daher hat sich die Stadt Nidderau entschlossen, bis Mitte 2023 eine weitere Kindertagesstätte „Allee Mitte“ in Heldenbergen zu errichten. Es entsteht in unmittelbarer Nähe zum Bestand ein eigenständiger Neubau, der modular aufgebaut ist, um sowohl die Gruppen zu trennen als auch eine Rückkehr zum offenen Konzept für die Ein- bis Sechsjährigen zu ermöglichen.

Die Investitionssumme beträgt über vier Millionen Euro, bei der Beantragung von Fördermitteln hatte der Main-Kinzig-Kreis tatkräftig geholfen. Den Dank des Nidderauer Magistrats an das Jugendamt in dem Zusammenhang versprach Landrat Thorsten Stolz weiterzugeben.

„Es ist ein Phänomen, das wir mittlerweile nicht nur im Westen des Main-Kinzig-Kreises sehen. Junge Familien suchen zwar schon gewissermaßen die Nähe zu ihrem Arbeitsplatz, aber meiden die ganz dicht besiedelten Großstadträume. Das Prinzip ‚Jung kauft Alt‘ bei den Immobilienbeständen sorgt für eine echte Belebung unserer Ortsmitten. Die Infrastruktur für die Familien darf da natürlich nicht hinterherhinken“, so Thorsten Stolz. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 3217710
    Inzidenz: 161 Vortag: 3.188.192
    Hessen 249343
    Inzidenz: 162 Vortag: 246.957
    Frankfurt 33615
    Inzidenz: 169 Vortag: 33.322
    Main-Kinzig-Kreis 19607
    Inzidenz: 162 Vortag: 19.440
    Vogelsbergkreis 3545
    Inzidenz: 174 Vortag: 3.511
    Landkreis Fulda 11483
    Inzidenz: 260 Vortag: 11.362
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]