FRANKFURT AM MAIN

DFB Hammer! Löw macht im Sommer Schluss

Nach der EM im Sommer wird Löw nicht mehr auf der Bank des DFB-Teams sitzen - Foto: picture alliance / GES/ DFB-Handout | Thomas Boecker


Dienstag, 09.03.2021
von FELIX.HAGEMANN

Das ist ein Hammer! Joachim Löw hört im Sommer nach der Europameisterschaft als Bundestrainer auf. Das teilt der DFB am Dienstag mit. Löw hatte beim Verband selbst darum gebeten, seinen ursprünglich bis 2022 laufenden Vertrag nach der EM zu beenden.

"Ich gehe diesen Schritt ganz bewusst, voller Stolz und mit riesiger Dankbarkeit, gleichzeitig aber weiterhin mit einer ungebrochen großen Motivation, was das bevorstehende EM-Turnier angeht", wird Löw zitiert. Der 61-Jahre alte Bundestrainer kam 2004 als Assistent von Jürgen Klinsmann zum DFB, ehe er nach der WM 2006 selbst Cheftrainer wurde.

Unter ihm erreichte das DFB-Team bei sechs großen Turnieren fünfmal das Halbfinale, mit der Krönung des WM-Titels 2014 in Brasilien. Bei der WM 2018 schied Löw mit seinem Team jedoch in der Vorrunde aus. Seitdem steht er immer wieder in der Kritik, zuletzt nach dem blamablen 0:6 gegen Spanien im November.

DFB-Präsident Fritz Keller zeigte Respekt vor der Entscheidung von Joachim Löw. "Der DFB weiß, was er an Jogi hat, er ist einer der größten Trainer im Weltfußball. Jogi Löw hat den deutschen Fußball wie kaum ein anderer über Jahre hinweg geprägt und international zu höchstem Ansehen verholfen. Nicht nur aufgrund seiner sportlichen Errungenschaften, sondern auch wegen seiner Empathie und Menschlichkeit. Dass er uns frühzeitig über seine Entscheidung informiert hat, ist hoch anständig. Er lässt uns als DFB somit die nötige Zeit, mit Ruhe und Augenmaß seinen Nachfolger zu benennen."

Löw ist dienstältester Nationalcoach der Welt, im Sommer will er sich nun mit einer erfolgreichen EM verabschieden. "Ich werde mein Bestes geben, unseren Fans bei diesem Turnier große Freude zu bereiten und erfolgreich zu sein. Ich weiß auch, dass dies für die gesamte Mannschaft gilt." 

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 3188192
    Inzidenz: 160 Vortag: 3.163.308
    Hessen 246957
    Inzidenz: 157 Vortag: 244.779
    Frankfurt 33322
    Inzidenz: 160 Vortag: 32.990
    Main-Kinzig-Kreis 19440
    Inzidenz: 161 Vortag: 19.316
    Vogelsbergkreis 3511
    Inzidenz: 190 Vortag: 3.481
    Landkreis Fulda 11362
    Inzidenz: 246 Vortag: 11.241
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]