RODENBACH

Schwerer Verkehrsunfall auf K861 - Hubschrauber im Einsatz

Foto: 5vision media


Samstag, 03.04.2021

Auf der K861 bei Niederrodenbach kam es gegen 13:55 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Laut aktuellen Informationen kollidierten die beiden PKW aus bislang ungeklärter Ursache. 

Ein PKW war in den Gegenverkehr geraten und frontal mit einem weiteren PKW kollidiert. Dabei wurde eine Fahrerin schwerverletzt in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Sie wurde von der Feuerwehr mittels technischen Geräts aus dem Fahrzeug befreit und an den Rettungsdienst übergeben. Im weiteren Verlauf wurde sie mit einem Rettungshubschrauber, welcher etwa 300 Meter von der Einsatzstelle entfernt auf der gesperrten Fahrbahn landete, ins Krankenhaus transportiert.

Fotos: Feuerwehr Rodenbach

Der zweite Fahrer konnte sich noch vor Eintreffen der Feuerwehr eigenständig aus seinem Fahrzeug befreien. Er kam mit leichten Verletzungen davon. Auch er wurde an den Rettungsdienst übergeben und mit einem Rettungswagen für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus verbracht.

Die standardmäßig bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen zur Bereitstellung eines zweiten Rettungssatzes mitalarmierte Feuerwehr Langenselbold unterstützte bei der Absicherung der Einsatzstelle und der Landung des Rettungshubschraubers. Die Feuerwehr Rodenbach war mit 22 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen etwa zwei Stunden im Einsatz. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 3188192
    Inzidenz: 160 Vortag: 3.163.308
    Hessen 246957
    Inzidenz: 157 Vortag: 244.779
    Frankfurt 33322
    Inzidenz: 160 Vortag: 32.990
    Main-Kinzig-Kreis 19440
    Inzidenz: 161 Vortag: 19.316
    Vogelsbergkreis 3511
    Inzidenz: 190 Vortag: 3.481
    Landkreis Fulda 11362
    Inzidenz: 246 Vortag: 11.241
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]