MAIN-KINZIG-KREIS

Er kam als Retter und ging als Engel: Sanitäter (61) stirbt während Einsatz

Foto: DRK Gelnhausen-Schlüchtern


Donnerstag, 08.04.2021
von MORITZ PAPPERT

Er kam als Retter und musste als Engel gehen: Am Dienstag ist ein Mitarbeiter des Rettungsdienstes des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) während eines Einsatzes kollabiert. Kurze Zeit später ist er im Krankenhaus gestorben. 

Er selbst hat unzählige Leben gerettet, war immer da, wenn Hilfe gebraucht wurde. Doch plötzlich war alles anders. Der Retter musste selbst gerettet werden. Leider ohne Erfolg.

Der Mann aus dem Main-Kinzig-Kreis wurde zu einem medizinischen Notfall gerufen. Während des Einsatzes kollabierte der Retter. Auch wenn Rettungshubschrauber und Notarzt schnell vor Ort waren, konnte der 61-Jährige nicht mehr gerettet werden. Er starb kurze Zeit später im Krankenhaus. 

Region in tiefer Trauer

"Der heutige Tag ist dem Gedenken gewidmet: Wir denken mit Dankbarkeit, Respekt und tiefer Trauer an ihn. Unsere Gedanken sind auch bei seiner Familie, seinen Freunden und seinen Kollegen", schreibt der DRK-Kreisverband Gelnhausen-Schlüchtern.

Der Mann war über 32 Jahre lang beim DRK-Kreisverband Gelnhausen-Schlüchtern aktiv. Er hat zusammen mit seinen Kollegen im Rettungsdienst viele Menschen aus hilflosen Situationen gerettet. "Er war ein geschätzter Mitarbeiter und Vorbild für andere. Wir schließen uns deshalb den Worten der Rotkreuzkameradinnen und -kameraden an und trauern gemeinsam mit allen Menschen, die den Verstorbenen kannten. Seiner Familie und seinen Freunden sprechen wir unsere Anteilnahme aus", schreibt Landrat Thorsten Stolz (SPD) auf seiner Facebook-Seite. +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 3188192
    Inzidenz: 160 Vortag: 3.163.308
    Hessen 246957
    Inzidenz: 157 Vortag: 244.779
    Frankfurt 33322
    Inzidenz: 160 Vortag: 32.990
    Main-Kinzig-Kreis 19440
    Inzidenz: 161 Vortag: 19.316
    Vogelsbergkreis 3511
    Inzidenz: 190 Vortag: 3.481
    Landkreis Fulda 11362
    Inzidenz: 246 Vortag: 11.241
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]