MAIN-KINZIG-KREIS

Polizeireport: Umfangreiche Kontrollmaßnahmen der Polizeistation Bad Orb

Symbolbild: Adobe Stock


Mittwoch, 28.04.2021

Umfangreiche Kontrollmaßnahmen der Polizeistation Bad Orb

BAD ORB. Gemeinsam mit Beamtinnen und Beamten der Bereitschaftspolizei hat die Polizeistation Bad Orb am Dienstag umfangreiche Kontrollmaßnahmen im Dienstgebiet durchgeführt. Der Schwerpunkt lag hierbei auf der Ahndung von Geschwindigkeitsverstößen. Zwischen 10 und 13 Uhr wurden erneut Messungen in der Villbacher Straße, an einer dortigen Bushaltestelle, durchgeführt. Insgesamt 19 Verkehrsteilnehmer überschritten das erlaubte Tempolimit von 30 Stundenkilometern. Allesamt waren geringfügig zu schnell unterwegs, weshalb sie noch vor Ort verwarnt werden konnten. Sieben Verkehrsteilnehmer saßen am Steuer, ohne den Sicherheitsgurt angelegt zu haben. Besonders erwähnenswert ist das Ergebnis der zweiten Kontrollstelle in Bad Soden-Salmünster, da dort von 189 gemessenen Fahrzeugen kein Verkehrsteilnehmer zu schnell war. 

"Das ist schon ein außergewöhnliches Ergebnis. Natürlich freut uns das aus polizeilicher Sicht und zeigt, dass unsere Verkehrssicherheitsarbeit erfolgreich ist," resümierte Polizeioberkommissar Sebastian Benkner. Vor dem Einkaufsmarkt in der Bad Sodener Straße nutzten jedoch sechs Autofahrer das Handy am Steuer und 18 hatten den Gurt nicht angelegt. Der Fahrer eines Lastkraftwagens, an dem sich ein Anhänger befand, hatte keine erforderliche Fahrerlaubnis. Der Mann hat nun mit einem entsprechenden Strafverfahren zu rechnen. Insgesamt war der Einsatzleiter Sebastian Benkner dennoch sehr zufrieden. "Die Mehrheit der Verkehrsteilnehmer hielt sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen. Die Autofahrerinnen und Autofahrer, die ohne Gurt oder mit Handy am Steuer saßen, wurden auf die Risiken durch Ablenkung im Straßenverkehr hingewiesen und nahmen die Hinweise einsichtig auf."

Wer waren die Baustellendiebe? Zeugen bitte melden! 

SCHLÜCHTERN. Eine Baustelle im Ziegenbergweg im Stadtteil Breitenbach wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag von Dieben heimgesucht. Die Unbekannten entwendeten im Zeitraum von 18 bis 7.05 Uhr eine 250 Kilogramm schwere Rüttelplatte sowie eine große Baggerschaufel im Gesamtwert von etwa 13.000 Euro. Zum Abtransport der Geräte nutzten die Täter mit aller Wahrscheinlichkeit ein Fahrzeug, dass womöglich auch mit einer entsprechenden Hebevorrichtung ausgestattet gewesen sein könnte. Wer hierzu verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizeistation in Schlüchtern in Verbindung zu setzen (Tel. 06661 9610-0). +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 3520329
    Inzidenz: 118 Vortag: 3.507.673
    Hessen 272962
    Inzidenz: 121 Vortag: 271.849
    Frankfurt 36807
    Inzidenz: 133 Vortag: 36.506
    Main-Kinzig-Kreis 21255
    Inzidenz: 117 Vortag: 21.159
    Vogelsbergkreis 3852
    Inzidenz: 85 Vortag: 3.834
    Landkreis Fulda 12626
    Inzidenz: 163 Vortag: 12.570
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]