FREIGERICHT

Neuer Defibrillator im Rathaus: Im Notfall - "Bitte machen Sie Gebrauch davon!"

vlnr.) einen Teil der Ersthelfer: Thomas Maikranz, Claudia Schmitz-Görnert, Madeleine Hölfer, Kathrin Hundsnurscher mit dem hauptamtlichen Feuerwehrgerätewart Patrick Haas (Mitte). - Foto: Gemeinde Freigericht


Freitag, 30.04.2021

Defibrillatoren können Leben retten. Umso wichtiger ist, dass die Geräte auf dem neusten Stand und stets einsatzbereit sind. Da der Defibrillator im Eingangsbereich des Rathauses diese Kriterien nicht mehr erfüllte, wurde er kürzlich außer Dienst genommen. Auf Initiative von Bürgermeister Dr. Albrecht Eitz wurde stattdessen ein „Automatisierter Externer Defibrillator“, kurz AED, beschafft. An diesem neuen Gerät hat der hauptamtliche Feuerwehrgerätewart Patrick Haas nun die gemeindlichen Ersthelfer geschult.

Grundsätzlich darf jede/ jeder einen Defibrillator benutzen, denn nach einem Herz-Kreislaufstillstand zählt jede Sekunde. Generell sind AEDs auch für Laien geeignet und führen den Ersthelfer mittels Piktogrammen, Sprach- und Textanzeigen durch die gesamte Reanimation. Ein AED wird benötigt, um einen elektrischen Impuls, an eine Person mit Herz-Kreislaufstillstand zu übertragen. Zwei mit dem AED verbundene Elektroden werden dabei auf dem Oberkörper des Patienten platziert, wobei man nichts falsch machen kann, denn das Gerät stellt selbsttätig den Bedarf fest. „Das einzige, was man hierbei falsch machen könnte, ist nichts zu machen“, betonte Patrick Haas. Auch Bürgermeister Dr. Eitz ruft dazu auf, im Notfall das Gerät einzusetzen und der Anleitung des Programms zu vertrauen. „Bei aller Panik und Verunsicherung in einer solchen Extremsituation kann man sich auf die AEDs verlassen und wirklich effektiv helfen – bitte machen Sie Gebrauch davon!“

Außer dem AED im Rathausfoyer sind noch weitere AEDs in Freigericht vorhanden: Im Freizeit- und Familienbad Platsch in Somborn, in der Turnhalle der Grundschule Altenmittlau, in der Mehrzweckhalle Bernbach wie auch unter anderem im Sportheim des SV Altenmittlau, bei ALDI Süd in Somborn und im Landhaus Fernblick, Neuses. Die Voraushelfer-Gruppe der Feuerwehr Horbach erhält ebenfalls eine Ersatzbeschaffung und die Voraushelfer-Gruppe der Feuerwehr Freigericht-Nord erhält einen AED mit der Fertigstellung des neuen Feuerwehrhauses. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 3722327
    Inzidenz: 9 Vortag: 3.721.981
    Erstimpfungen: 50,6%
    Vollständig Geimpfte : 30,4%
    Hessen 290208
    Inzidenz: 10 Vortag: 290.174
    Erstimpfungen: 50,1%
    Vollständig Geimpfte : 28,2%
    Frankfurt 39223
    Inzidenz: 18 Vortag: 39.178
    Main-Kinzig-Kreis 22484
    Inzidenz: 9 Vortag: 22.478
    Vogelsbergkreis 4052
    Inzidenz: 0 Vortag: 4.052
    Landkreis Fulda 13286
    Inzidenz: 6 Vortag: 13.286
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]