FRANKFURT AM MAIN

3.500 Demonstranten bei "Fahrrad-Sternfahrt": "Friedlicher Verlauf"

Die Demonstranten setzten ein Zeichen. - Symbolfoto: Pixabay


Sonntag, 02.05.2021
von MARIA FRANCO

Rund 3.500 Teilnehmer einer Demo traten in die Pedale: Gemeinsam setzten sie mit der Aktionen ein Zeichen für mehr Klimagerechtigkeit und forderten eine Mobilitätswende. Am Sonntag kam es deswegen zu Verkehrsbehinderungen. Betroffen waren die Gebiete rund um Frankfurt und das Stadtgebiet.

Vier Routen mündeten letztendlich zum Hauptziel nach Frankfurt. Startpunkte stellten Friedberg, Darmstadt, Hanau, Mainz-Kastel und Frankfurt-Zeilsheim dar. Die A648 und A661 wurden ebenfalls in die Route miteinbezogen und kurzzeitig gesperrt.

Die Demo lief seitens des Veranstalters unter strengen Corona-Regeln. Die Frankfurter Polizei zeigte währenddessen Präsenz: "Die pandemiebedingten Auflagen der Versammlungsbehörde werden vorbildlich eingehalten, der Ablauf ist wie erwartet sehr friedlich", lautet ein Update auf Twitter. Gegen 15 Uhr gab es eine kurze Abschlusskundgebung am Frankfurter Mainkai. 

Die Einsatzkräfte ziehen positive Bilanz auf Twitter: "Wir bedanken uns bei den 3.500 Teilnehmern für einen friedlichen Verlauf und wünschen allen einen guten Heimweg." +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 3520329
    Inzidenz: 118 Vortag: 3.507.673
    Hessen 272962
    Inzidenz: 121 Vortag: 271.849
    Frankfurt 36807
    Inzidenz: 133 Vortag: 36.506
    Main-Kinzig-Kreis 21255
    Inzidenz: 117 Vortag: 21.159
    Vogelsbergkreis 3852
    Inzidenz: 85 Vortag: 3.834
    Landkreis Fulda 12626
    Inzidenz: 163 Vortag: 12.570
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]