HANAU

Für mehr Sicherheit im Fußverkehr: Weitere Überwege umgebaut

Einer von drei aktuell erneuerten Fußgängerüberwegen allein in der August-Schärttner-Straße. - Foto: Stadt Hanau


Dienstag, 04.05.2021

Es gab eine Zeit, als in Hanau Fußgänger-Überwege (FGÜ) in großem Maße angelegt wurden. Sie erwiesen sich im Laufe der Zeit und bei zunehmendem Verkehr größtenteils als nur bedingt sicher, weil die passende Beleuchtung fehlte und bei breiten Straßen eine Mittelinsel zum Zwischenstopp. Das ändert der Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) seit 2013 Schritt für Schritt.

Zehn bis 15 an der Zahl sind es, die HIS pro Jahr modernisiert oder beseitigt, weil sie nicht mehr den Sicherheitsanforderungen entsprechen. Dafür werden jeweils 200.000 bis 300.000 Euro aufgewendet. Wo Überwege sicher gestaltet werden, geht es um bessere Straßenleuchten sowie Markierung und Beschilderung. "Wir stärken damit den Fußverkehr. Den sicher, attraktiv und barrierefrei zu gestalten, gehört zu den Zielen unseres gerade entstehenden Mobilitätsleitbilds", unterstreicht Stadtrat Thomas Morlock.  

2020 ließ HIS Zebrastreifen in der Kastanienallee /Einmündung Mozartstraße und in der Konrad-Adenauer-Straße/Am Mainkanal modernisieren. Zugleich erneuerte der städtische Bauhof an vier Überwegen die Markierung und an drei die Beschilderung. Drei Zebrastreifen auf der Fahrbahn ließ der Eigenbetrieb ganz entfernen.

Jetzt aktuell wurden im Stadtteil Lamboy-Tümpelgarten diese Fußverkehrsanlagen in der Chemnitzer Straße und drei in der August-Schärttner-Straße erneuert. Allesamt erhielten sie eine neue Beleuchtung. In der August-Schärttner-Straße pflasterten die Arbeiter an einer Bushaltestelle eigens eine Mittelinsel. "Deren ursprüngliche Bepflanzung stellte sich als Gefahr für querende Kinder dar, die häufig sehr schlecht aus ahrenden Fahrzeugen zu sehen waren", begründet HIS-Leiter Markus Henrich den zusätzlichen Aufwand.

Umbauten mit neuen Querungshilfen in der Fahrbahnmitte sind in den nächsten Monaten am Rondo-Kreisel in Steinheim zu erwarten. Darüber hinaus lässt HIS am Ehrensäule-Kreisel in Richtung Hauptbahnhofbrücke   sowohl in der Willy-Brandt-Straße als auch in der Güterbahnhofstraße über drei Fahrbahnen zwei Mittelinseln neu anlegen; hinzu kommen Bodenindikatoren für Seheingeschränkte. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 3520329
    Inzidenz: 118 Vortag: 3.507.673
    Hessen 272962
    Inzidenz: 121 Vortag: 271.849
    Frankfurt 36807
    Inzidenz: 133 Vortag: 36.506
    Main-Kinzig-Kreis 21255
    Inzidenz: 117 Vortag: 21.159
    Vogelsbergkreis 3852
    Inzidenz: 85 Vortag: 3.834
    Landkreis Fulda 12626
    Inzidenz: 163 Vortag: 12.570
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]