HANAU

Größter Erfolg der Vereinsgeschichte: HSG Hanau zieht in Zwischenrunde ein

Unbändiger Jubel bei der HSG Hanau - Foto: Verein


Montag, 17.05.2021

Die HSG Hanau schwimmt weiter auf der Welle der Erfolgs. Als Außenseiter in die Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga gestartet, haben die Grimmstädter dank mitreißender Auftritte in Serie sensationell die Zwischenrunde erreicht. Der letzte Spieltag der Vorrunde hatte es einmal mehr in sich. Hanau gewinnt gegen den TuS 04 Dansenberg in einem dramatischen Spiel mit 22:20 (10:12) und sorgt so für den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte.

Ein Unentschieden hätte den Gästen gereicht, um sicher die nächste Runde zu erreichen. Am Ende findet sich der TuS 04 Dansenberg mit 6:6 Punkten auf dem fünften Platz wieder und scheidet nach einem Herzschlagfinale in Hanau aus. Für die Grimmstädter, die durch den Erfolg 7:5 Punkte verbuchen können, geht hingegen das Abenteuer Aufstiegsrunde weiter. 

HSG schreibt weiter Vereinsgeschichte

„Es war ein überragendes Spiel der Mannschaft und eine komplette Teamleistung. Von den Spielern, den verletzten Spielern bis hin zu den Helfern, jeder hat seinen Job gemacht und geliefert. Es ist einfach ein geiles Spiel gewesen. Die Jungs haben sich mit allem was sie hatten reingeworfen. Wir wollten wieder zeigen, was unsere Tugenden sind, Emotionalität, eine geile Deckung und das haben wir aufs Parkett gebracht. Ich bin glücklich und stolz, dass wir weiter Vereinsgeschichte schreiben dürfen“, freute sich Hanaus Trainer Hannes Geist.

Dabei begann das Spiel der Gastgeber eher durchwachsen. Nach sieben Minuten lag man in heimischer Halle bereit mit 0:4 in Rückstand. Doch Hanau kämpfte sich ins Spiel zurück. Robin Marquardt erzielte in der 11. Spielminute den Anschlusstreffer für seine HSG zum 3:4.

Es war ein Klasse-Fight beider Mannschaften, den die Fans auf sportdeutschland.tv zu sehen bekamen. Gute Torhüterleistungen auf beiden Seiten hielt die Toranzahl eher gering. In der 22. Spielminute konnte Luca Braun zum 8:8 ausgleichen. Mit einem knappen Rückstand (10:12) ging es schließlich in die Kabinen.

Auch nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Die Gäste konnten bis zur 44. Spielminute ihre knappe Führung behaupten, ehe Dennis Gerst für den erneuten Ausgleich sorgte (17:17). In der Folgezeit hatten beide Teams die Führung vor Augen. Knapp fünf Minuten viel kein weiterer Treffer, eher Marc Strohl mit dem letzten Wurf vor dem drohenden Zeitspiel die Gastgeber erstmals in Führung brachte (18:17).

7-Meter sorgt für Vorentscheidung 

Die Schlussphase hatte es in sich und war der krönende Abschluss einer hoch spannenden und umkämpften Partie. Drei Minuten vor Spielende übernahm die HSG Hanau durch den verwandelten 7-Meter von Björn Christoffel zum zweiten Mal in diesem Spiel die Führung. Jannik Ruppert und Luca Braun sicherten am Ende den 22:20 Sieg über den TuS 04 Dansenberg. Die wenigen ehrenamtlichen Helfer, die in der Halle erlaubt waren, feierten ihre Mannschaft mit Standing Ovantions.

Bester Werfer der Hanauer war neben Gerst und Ruppert auch Mentalitätsmonster Yaron Pillmann (alle vier Tore). Sein Kampfgeist und Wille pushten ihn und die Mannschaft zu Höchstleistungen. „Er ist unser Local Hero. Wenn es hier um die Wurst geht, kann man sich immer auf Yaron verlassen. Auch heute hat er wieder alles reingeschmissen“, lobte Trainer Geist. Neben Pillmann ragten auch Strohl, Ruppert und der überragende Keeper Sebastian Schermuly heraus.

Durch das Erreichen der Zwischenrunde stehen auch schon die nächsten beiden Spiele in der Aufstiegsrunde für die HSG Hanau fest. Die Zwischenrunde wird jeweils durch Hin- und Rückspiel ausgetragen. Nächsten Samstag geht es im Hinspiel erneut zu Hause gegen den VfL Potsdam (19.30 Uhr, Main-Kinzig-Halle). Das Rückspiel findet eine Woche später in Potsdam statt.

Mitfiebern können alle Fans vom heimischen Bildschirm aus. Live übertragen wird Hin- und Rückspiel auf www.sportdeuschland.tv.de. Weitere Infos und aktuelle News rund um die HSG Hanau finden sich auf der Vereinswebseite unter www.hsghanau.de. (pm)+++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 3722327
    Inzidenz: 9 Vortag: 3.721.981
    Erstimpfungen: 50,6%
    Vollständig Geimpfte : 30,4%
    Hessen 290208
    Inzidenz: 10 Vortag: 290.174
    Erstimpfungen: 50,1%
    Vollständig Geimpfte : 28,2%
    Frankfurt 39223
    Inzidenz: 18 Vortag: 39.178
    Main-Kinzig-Kreis 22484
    Inzidenz: 9 Vortag: 22.478
    Vogelsbergkreis 4052
    Inzidenz: 0 Vortag: 4.052
    Landkreis Fulda 13286
    Inzidenz: 6 Vortag: 13.286
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]