WÄCHTERSBACH

Heinzelmännchen Wäscheservice feiert 25-jähriges Bestehen

Seit nun 25 Jahren arbeiten im Inklusionsbetrieb der „Heinzelmännchen“ in Wächtersbach Menschen mit Behinderung. - Foto: Heinzelmännchen Wäscheservice


Freitag, 28.05.2021

„Das hier muss in die Wäsche!“ Diese Feststellung führt bei rund 120 hessischen Unternehmen aus der Gesundheits- und Pflegebranche zu den Heinzelmännchen nach Wächtersbach. Sie vertrauen damit einem Wäscheservice-Unternehmen, dem es nicht nur um saubere Laken und Handtücher geht, sondern auch um das Erfüllen einer wichtigen gesellschafts- und sozialpolitischen Aufgabe: Die Heinzelmännchen sind ein sogenannter Inklusionsbetrieb, der schwerbehinderte Menschen beschäftigt. In diesem Jahr feiert das Unternehmen sein 25-jähriges Bestehen. 

„Mit der Gründung der Heinzelmännchen im Jahr 1996 waren wir der gesellschaftlichen Entwicklung einen großen Schritt voraus“, stellt Martin Berg, Geschäftsführer der Heinzelmännchen Wäscheservice und Hausdienstleistungsgesellschaft mbH, fest. „Damals hatten Menschen mit Behinderung deutlich weniger Chancen, einen Arbeitsplatz und damit eine gleichberechtigte Teilhabe am Arbeitsmarkt zu erhalten. Heute ist Inklusion von Menschen mit Handicap ein zentrales Thema in der Gesellschaft.“ Die Heinzelmännchen Wäscheservice und Hausdienstleistungsgesellschaft mbH ist ein Tochterunternehmen des Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V. (BWMK); von den 110 Mitarbeitenden hat rund jeder zweite eine Schwerbehinderung. „Wir waren seinerzeit einer von noch wenigen Inklusionsbetrieben in Hessen“, erzählt Berg. „Gestartet sind wir mit sieben Mitarbeiter*innen, von denen fünf schwerbehindert waren.“

18 bis 20 Tonnen Wäsche wandern bei den Heinzelmännchen täglich in die Waschmaschinen. „Dass wir dieses Pensum zuverlässig schaffen, zeigt zwei zentrale Dinge: Unsere Mitarbeitenden sind sehr engagiert und setzen alles daran, dass unsere Kundinnen und Kunden zufrieden sind. Wir freuen uns darüber sehr und ich bedanke mich von ganzem Herzen bei jedem Einzelnen, der unseren Betrieb so erfolgreich macht. Es zeigt aber auch, dass wir zuverlässige und treue Kundinnen und Kunden haben, die sich mit ihren Aufträgen zur Inklusion bekennen und damit unsere Gesellschaft ein bisschen besser machen.“

Anlässlich des 25. Geburtstags der Heinzelmännchen geht unter www.heinzelmaennchen-25jahre.de eine digitale Grußseite online. Dort ist ein Jubiläumsfilm zu sehen, der einen Blick hinter die Kulissen der Wäscherei ermöglicht. „Gleichzeitig dient der Film auch dazu, uns bei allen Mitarbeitenden und unseren Auftraggeberinnen und -gebern zu bedanken“, erklärt Martin Berg.

Die Heinzelmännchen Wäscheservice und Hausdienstleistungsgesellschaft mbH ist ein Inklusionsbetrieb nach dem Sozialgesetzbuch IX und beschäftigt rund 50 Prozent besonders schwerbehinderte Arbeitnehmer*innen. „Wir sind – trotz der besonderen Zusammensetzung unserer Belegschaft – ein Betrieb des allgemeinen Arbeitsmarkts und arbeiten wirtschaftlich“, erklärt Martin Berg und ergänzt: „Zu einer guten Unternehmensführung gehört auch soziale Verantwortung. Bei uns arbeiten Menschen mit und ohne Beeinträchtigung gleichberechtigt zusammen, das steht nicht nur für ein faires Miteinander und gelebte soziale Marktwirtschaft, sondern schafft auch ein ausgesprochen angenehmes Arbeitsklima.“ (pm)

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 3722327
    Inzidenz: 9 Vortag: 3.721.981
    Erstimpfungen: 50,6%
    Vollständig Geimpfte : 30,4%
    Hessen 290208
    Inzidenz: 10 Vortag: 290.174
    Erstimpfungen: 50,1%
    Vollständig Geimpfte : 28,2%
    Frankfurt 39223
    Inzidenz: 18 Vortag: 39.178
    Main-Kinzig-Kreis 22484
    Inzidenz: 9 Vortag: 22.478
    Vogelsbergkreis 4052
    Inzidenz: 0 Vortag: 4.052
    Landkreis Fulda 13286
    Inzidenz: 6 Vortag: 13.286
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]