STEINAU AN DER STRASSE

120 Tage im Amt: Bürgermeister Zimmermann macht Job "saumäßig viel" Spaß

Steinaus Bürgermeister Christian Zimmermann (50) - tby


Donnerstag, 03.06.2021
von tby

Seit mehr als 120 Tagen ist Steinaus Bürgermeister Christian Zimmermann (50, parteilos) mittlerweile im Amt. „Alles wird anders“ versprach der gebürtige Grazer (Österreich) nach seiner Wahl seinen Mitbürgern. KINZIG.NEWS wollte wissen was seit dem Versprechen passiert ist und bat den Politiker bei einem Spaziergang durch Steinau an der Straße um ein Gespräch.

Zimmermann habe in seinen ersten Monaten als Bürgermeister gelernt, dass man sehr genau und akribisch arbeiten müsse. „Das ist wichtig für Projekte, dass sie zügig voran gehen."  Er sei auf einige Baustellen aus Monaten und Jahren vor seiner Amtszeit gestoßen, die er nun nach und nach weiter abarbeite, bevor es so richtig mit eigenen Projekten losgehen könne. Zimmermann versuche dabei immer auch für seine Mitarbeiter als gutes Vorbild voran zu gehen. „Das schlimmste wäre, wenn man ihnen zur Last fällt", sagt der Österreicher augenzwinkernd. 

Zimmermann vor seinem Rathaus

Zimmermann vor seinem Rathaus

Zimmermanns Blick auf Steinau ist nun detaillierter und schärfer: „Ich schaue noch mehr wie sich die Leute fühlen. Was ist ihnen wichtig, wie stets um die Infrastruktur, die sozialen Begebenheiten." Selbst wenn er privat unterwegs sei, denke er nun anders und mache sich immer Gedanken was man optimieren könne. 

Zimmermann will Österreichische Gemütlichkeit 

Zimmermann kam vor fast 30 Jahren nach Steinau, ist seitdem verwurzelt in der Stadt. Aus Österreich bringe er gute Laune, ein herzliches Gemüt und die Offenheit mit in das Kinzigtal: „In Österreich ist es einfach gemütlich, man kann sich mit den Menschen sofort unterhalten, dort ist immer eine einladende Stimmung. Das will ich vorleben." 

Vor einigen Jahren hat Zimmermann ein Haus am Weinberg gekauft, es mit seiner Familie in Eigenregie renoviert: „Das ist mein absoluter Lieblingsort.“ Doch ganz Steinau sei für Zimmermann besonders, auch jeder Ortsteil habe für sich seinen ganz eigenen Charme: „Zwar hat man in den Ortsteilen anders als in der Kernstadt vielleicht nicht den Arzt und die Geschäfte vor der Türe, dafür ist es ruhiger und die Atmosphäre ist ländlicher.“ Als Bürgermeister möchte er den Zusammenhalt und das Verbundenheitsgefühl aller Steinauer - ob Kernstadt oder Ortsteile - auch weiter steigern.

Der Bürgermeister hat viel vor für Steinau

Der Bürgermeister hat viel vor für Steinau

Touristen herzlich Willkommen 

Besonders in Corona-Zeiten, in denen Urlaubsreisen in ferne Regionen der Welt schwieriger sind, sieht Zimmermann auch Potential für Steinau als Naherholungsgebiet über die Grenzen des Main-Kinzig-Kreises hinaus. Nicht nur der Märchen-Brüder Grimm und des Brüder-Grimm-Museums wegen sei Steinau immer einen Ausflug wert. Es gebe ja auch das schöne Schloss mit dem Museum, den Erlebnispark, einen Kletterwald. Man könne zudem super wandern auf toll gepflegten Wegen. „Wir sind die Schnittstelle zwischen Spessart und Vogelsberg. Unser Kinzigtal ist landschaftlich wunderschön und bei schönen Wetter nochmal mehr einfach einen Besuch wert."

Bürgermeister sein mache "saumäßig viel Spaß"

Er gibt auch einen ganz persönlichen Einblick: „Ich persönlich fände es langweilig mich sieben Tage an den Strand zu legen.“ Da gebe es in Steinau viel mehr Abwechslung, gerade bei einem Kurzurlaub.

Zimmermann will viel bewirken: Finanzielle Probleme bessern, Infrastruktur, Kindergärten-, Arbeitsplätze, Wohngebiete voranbringen. „Egal wie lange ich am Ende im Amt sein sollte, ich will einen Fortschritt für die Stadt und die Bürger erreichen.“ Kinderbetreuung liege ihm dabei ganz besonders am Herzen, es müsse unbedingt ein Kindergarten gebaut werden. Auch die Sanierung des Schwimmbades in Ulmbach sei wichtig. „Wir sind ja nicht nur zum arbeiten hier, wollen auch etwas Freizeit genießen.“

Es ist Zimmermann anzumerken, dass er es ernst meint, wenn er sagt: „Bürgermeister zu sein, das mache einfach saumäßig viel Spaß. Es macht mehr Spaß, als ich mir das vorher hätte vorstellen können." Da scheint jemand seine Berufung gefunden zu haben.

Sein Job macht ihm saumäßig-viel Spaß

Sein Job macht ihm saumäßig-viel Spaß

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 3722327
    Inzidenz: 9 Vortag: 3.721.981
    Erstimpfungen: 50,6%
    Vollständig Geimpfte : 30,4%
    Hessen 290208
    Inzidenz: 10 Vortag: 290.174
    Erstimpfungen: 50,1%
    Vollständig Geimpfte : 28,2%
    Frankfurt 39223
    Inzidenz: 18 Vortag: 39.178
    Main-Kinzig-Kreis 22484
    Inzidenz: 9 Vortag: 22.478
    Vogelsbergkreis 4052
    Inzidenz: 0 Vortag: 4.052
    Landkreis Fulda 13286
    Inzidenz: 6 Vortag: 13.286
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]