HANAU

Wonnemonat Mai erfreut mit sinkenden Arbeitslosenzahlen

11.619 Personen waren im Mai im Hanauer Agenturbezirk arbeitslos gemeldet. - Symbolbild: KN


Dienstag, 01.06.2021

„Wie fast immer im Mai ist die Arbeitslosigkeit im vergangenen Monat zurückgegangen. Diese erfreuliche Entwicklung vollzieht sich vor dem Hintergrund eines seit Beginn der Pandemie gestiegenem Bestandes an arbeitslosen Menschen. Nach wie vor befinden sich auch viele Firmen in Kurzarbeit“, sagt Heike Hengster, die Vorsitzende der Geschäftsführung der Hanauer Arbeitsagentur.

„Die Einstellungsbereitschaft der Unternehmen ist zurzeit noch etwas verhalten. Mit fallenden corona-bedingten Einschränkungen wird sich hier sicher eine Erholung abzeichnen, die aber ihre Zeit brauchen wird. Keinen Aufschub sollte es beim Thema Ausbildung geben. Seit heute gelten die neuen Regelungen zur Ausbildungsprämie. Der Gesetzgeber hat die Voraussetzungen gesenkt und die Leistungen erhöht, um Betriebe zu motivieren, in ihren Ausbildungsbemühungen keinesfalls nachzulassen. Der Hanauer Arbeitgeber-Service berät die Unternehmen der Region zu den aktuellen Neuerungen und unterstützt bei der Besetzung.“

11.619 Personen waren im Mai im Hanauer Agenturbezirk arbeitslos gemeldet. Das waren 409 Personen weniger als im Vormonat und 864 weniger als im Mai des Vorjahres. Die Arbeitslosenquote ging zurück auf 5,0 Prozent, gegenüber 5,2 Prozent im April und 5,4 Prozent im Mai 2020.

Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit nach Rechtskreisen


Bei der Agentur für Arbeit Hanau waren im Mai 4.420 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 340 weniger als im April. Im Vergleich zum Vorjahr ergab sich ein Rückgang von 950 Personen. Beim Kommunalen Center für Arbeit waren im Mai 7.199 Menschen arbeitslos gemeldet, 69 weniger als im April. Im Vergleich zum Mai 2020 ergab sich ein Anstieg von 86 Personen.

Bei der Arbeitsagentur sind die Menschen arbeitslos gemeldet, die nach einer vorherigen Beschäftigung Arbeitslosengeld I erhalten. Arbeitslose, die keinen Anspruch (mehr) auf Arbeitslosengeld I haben und auf Leistungen der Grundsicherung (Arbeitslosengeld II, umgangssprachlich ‚Hartz IV') angewiesen sind, werden vom Kommunalen Center für Arbeit des Main-Kinzig-Kreises (KCA) betreut.

Die Entwicklung in der Hauptagentur und den Geschäftsstellen


In der Stadt Hanau waren 4.414 Menschen arbeitslos, 132 Personen weniger als im letzten Monat und 211 weniger als im Mai 2020. Die Arbeitslosenquote fiel auf 8,5 Prozent gegenüber 8,8 Prozent im April und 9,0 Prozent im Vorjahresmonat. Im Bereich der Hanauer Hauptagentur waren 9.833 Personen arbeitslos, 325 weniger als im April. Die Arbeitslosenquote verringerte sich auf 5,5 Prozent gegenüber dem April-Wert von 5,7 Prozent und 5,9 Prozent im Mai 2020.

Im Bereich der Geschäftsstelle Schlüchtern waren 1.786 Personen arbeitslos gemeldet, 84 Personen weniger als im April. Die Arbeitslosenquote ging zurück auf 3,4 Prozent im Vergleich zu 3,6 Prozent im April und 3,7 Prozent im Vorjahresmonat. (pm) +++


Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 3722327
    Inzidenz: 9 Vortag: 3.721.981
    Erstimpfungen: 50,6%
    Vollständig Geimpfte : 30,4%
    Hessen 290208
    Inzidenz: 10 Vortag: 290.174
    Erstimpfungen: 50,1%
    Vollständig Geimpfte : 28,2%
    Frankfurt 39223
    Inzidenz: 18 Vortag: 39.178
    Main-Kinzig-Kreis 22484
    Inzidenz: 9 Vortag: 22.478
    Vogelsbergkreis 4052
    Inzidenz: 0 Vortag: 4.052
    Landkreis Fulda 13286
    Inzidenz: 6 Vortag: 13.286
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]