HANAU

Erfolgreiches Crowdfunding für neues Projekt am Schwanennest Hanau

(von links): Annette Leske, Beate Funck, Mark Langlitz und Joachim Schröck. - Foto: VR Bank Main-Kinzig-Büdingen


Mittwoch, 09.06.2021

„Das war eine tolle Sache, wir danken allen Spenderinnen und Spendern von Herzen“, freute sich Beate Funck vom Vorstand der Stiftung Behinderten-Werk bei der Übergabe des Erlöses aus der Crowdfunding-Aktion der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen am Schwanennest in Hanau.

Innerhalb von 90 Tagen kamen insgesamt 10.010 Euro auf dem Spendenkonto zusammen. Von dem Geld werden Spielgeräte für den geplanten barrierefreien Spielplatz am Schwanennest angeschafft. Beate Funck dankte Mark Langlitz, der in dem Geldinstitut für Internet und Neue Medien zuständig ist, für die kompetente Unterstützung, sowie Dorothee Müller, welche die Aktion seitens der Stiftung Behinderten-Werk betreut hatte.

Das Schwanennest an der ehemaligen Pumpstation im Hanauer Stadtteil Kesselstadt ist ein Haus zur Kurzzeit-Betreuung für Kinder und Jugendliche mit Behinderung. „Hier können die jungen Leute abwechslungsreiche Tage oder Wochen verbringen, wenn Familien oder Angehörige Unterstützung brauchen und nach einer Möglichkeit suchen, den Nachwuchs in einer Wohlfühl-Umgebung von geschultem Personal betreuen zu lassen“, erklärte Annette Leske, die Leiterin des Schwanennests, das zum BWMK (Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.) gehört.

Sie hatte den Wunsch nach einem Spielplatz auf dem Außengelände an die Stiftung Behinderten-Werk herangetragen – nachdem er vielfach von den jungen Gästen des Schwanennests geäußert worden war. Zwar seien seit Eröffnung des Hauses im Sommer 2018 mit Hilfe von Spendengeldern schon diverse Spielsachen „für draußen“ angeschafft worden, aber für den Spielplatz-Bau werde eine weitaus größere Summe benötigt. „Allein die Kosten für die Spielgeräte, die von Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigungen barrierefrei nutzbar sein werden, wurden im Kostenvoranschlag für den Spielplatzbau mit rund 55 000 Euro beziffert“, berichtete Leske.

Daher werde der Spielplatz am Schwanennest in Abschnitten realisiert, erläuterte Joachim Schröck, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des BWMK. Er dankte der Stiftung für die Unterstützung des Bauvorhabens.

„Da es für solche Projekte keine öffentliche Förderung gibt, ist die Stiftung aktiv“, so Beate Funck. Seit ihrer Gründung 2003 fördert die Stiftung Behinderten-Werk Menschen mit Behinderung durch die Anschaffung von Hilfsmitteln, speziellen Einrichtungsgegenständen oder die Finanzierung von Projekten. „Die Crowdfunding-Plattform der VR Bank hat uns die Möglichkeit gegeben, auf unser Spielplatz-Vorhaben aufmerksam zu machen und unserem Ziel ein Stück näher zu kommen“, so Funck. „Auch nach Abschluss der Crowdfunding-Aktion bitten wir um Spenden auf das Konto der Stiftung, damit wir weiter bauen können.“ (pm)+++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 3722327
    Inzidenz: 9 Vortag: 3.721.981
    Erstimpfungen: 50,6%
    Vollständig Geimpfte : 30,4%
    Hessen 290208
    Inzidenz: 10 Vortag: 290.174
    Erstimpfungen: 50,1%
    Vollständig Geimpfte : 28,2%
    Frankfurt 39223
    Inzidenz: 18 Vortag: 39.178
    Main-Kinzig-Kreis 22484
    Inzidenz: 9 Vortag: 22.478
    Vogelsbergkreis 4052
    Inzidenz: 0 Vortag: 4.052
    Landkreis Fulda 13286
    Inzidenz: 6 Vortag: 13.286
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]