WÄCHTERSBACH

Wie stark ist Wächtersbach? - Aufsteiger schlägt Geheimfavorit

(von links) Orkan Albayrak und Yannick Feige - Foto: GNZ

06.08.2019
von: Gelnhäuser Neue Zeitung

Wie stark ist Kreisoberliga-Aufsteiger Germania Wächtersbach wirklich? Schon im Vorfeld sagten viele Trainer, dass Wächtersbach ein gewisses Potenzial habe. Am Sonntag rief das Team um den neuen Spielertrainer Marcel Müller gegen den Geheimfavoriten SV Neuses vor allem in der zweiten Halbzeit das beschworene Potenzial ab.

Es bleibt die Frage nach dem 2:1 gegen Neuses stehen: Wie stark ist Germania Wächtersbach wirklich? Vier Faktoren sprechen dafür, dass der Aufsteiger eine gute Rolle spielen wird. 

Erstens: Die Mentalität im Team stimmt. Die Germania entschied schon in der A-Liga-Saison auch enge Spiele durch den Willen. So auch gegen den SV Neuses, als sie nach 83 Minuten hinten lag und noch 2:1 siegte. 

Zweitens: Sie hat in Orkan Albayrak und Adrian Bothor zwei Offensive, die Spiele entscheiden können. 

Drittens: Wächtersbach hat das Selbstbewusstsein eines Aufsteigers, der wie das Messer durch die Butter durch die A-Liga marschiert ist.

Viertens: Die Messestädter haben einen Trainer, der nicht das Ziel Klassenerhalt ausgegeben hat, wie es oft üblich ist, sondern der mehr will. Mindestens einen Mittelfeldplatz.+++