A 661 voll gesperrt

Harmloser Angler sorgt für SEK-Einsatz in Frankfurt am Main

Polizeieinsatz in Frankfurt am Main - Symbolbild: Pixabay


Freitag, 02.07.2021

- FRANKFURT AM MAIN - Am Donnerstagabend, den 01. Juli 2021, ereignete sich im Ostend ein größerer Polizeieinsatz, als im Bereich der Bundesautobahn 661 eine verdächtige Person gesehen wurde. Später stellte sich heraus, dass es sich bei dieser um einen 44-jährigen Angler handelte.

Gegen 18:10 Uhr meldete ein Autofahrer eine Person, die sich an der A661 aufhalten soll und mit einer "kugelsicheren Weste" bekleidet sei. Aufgrund einer möglichen Gefährdungslage verlegten umgehend Polizeieinheiten in den gemeldeten Bereich und fahndeten nach der Person. Kurzzeitig wurde die A661 zwischen Ratswegkreisel und Kaiserlei gesperrt.

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnten Polizeibeamte einen Mann am Mainufer in Höhe der Franziusstraße lokalisieren, auf den augenscheinlich die Personenbeschreibung zutraf. Die Beamten unterzogen den Mann einer Kontrolle und nahmen ihn zunächst vorläufig fest, bis sich herausstellte, dass dieser lediglich zum Fischfang den Bereich aufgesucht hatte.

Bei dem 44-jährigen Mann und in seinem Fahrzeug fanden die Beamten schließlich entsprechendes Equipment zum Angeln auf sowie einen "verdächtigen" Tarnfleckanorak, welcher offenbar zu einem Missverständnis führte. Da im Zuge der Ermittlungen eine Gefährdungslage ausgeschlossen werden konnte, wurde der 44-Jährige nach der Kontrolle wieder entlassen. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 4125878
    Inzidenz: 74,7 Vortag: 4.114.856
    Erstimpfungen: 66,7%
    Vollständig Geimpfte : 62,4%
    Hessen 324992
    Inzidenz: 86,8 Vortag: 324.068
    Erstimpfungen: 66,4%
    Vollständig Geimpfte : 61,6%
    Frankfurt 45476
    Inzidenz: 122,4 Vortag: 45.339
    Main-Kinzig-Kreis 24912
    Inzidenz: 85,4 Vortag: 24.851
    Vogelsbergkreis 4309
    Inzidenz: 46,4 Vortag: 4.301
    Landkreis Fulda 14890
    Inzidenz: 126,4 Vortag: 14.809
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]