Übungen mit dem AED

Neue Voraushelfer der Feuerwehr Bad Soden-Salmünster eingewiesen

Jeder Voraushelfer wurde zudem an en öffentlich zugänglichen AEDs (automatisierter externer Defibrillator) im Stadtgebiet eingewiesen. - Fotos: Feuerwehr Bad Soden-Salmünster


Mittwoch, 21.07.2021

BAD SODEN-SALMÜNSTER - Andreas Essel, Leiter der Voraushelfer der Feuerwehr Bad Soden-Salmünster, konnte jetzt sechs neue Voraushelfer einweisen. Unterstützung hierbei lieferten mehrere Voraushelfer, die in den Vorjahren ausgebildet wurden. Die Einweisung fand im neuen Generationentreff in der Salmünsterer Altstadt statt. Nach umfangreicher Einweisung in den Einsatzablauf und die Aufgaben eines Voraushelfers, bekam jeder Teilnehmende die persönliche, professionelle Ausrüstung zur Verfügung gestellt. Jeder Voraushelfer ist anhand seiner Kennzeichnungsweste am Einsatzort zu erkennen.

Die Aufgabe der Voraushelfer ist es, bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes schon erste lebensrettende Maßnahmen zu ergreifen und diesen dann zu unterstützen. Gerade in ländlichen Gebieten werden dadurch wertvolle Minuten gewonnen, die insbesondere bei einer Reanimation, der Wiederbelebung, lebenswichtig sein können.

Jeder Voraushelfer wurde zudem an ein öffentlich zugänglichen AEDs (automatisierter externer Defibrillator) im Stadtgebiet eingewiesen. In den letzten Jahren und Monaten ist es gelungen, dass es in jedem Stadtteil mindestens einen für jeden frei zugänglichen AED gibt. Diese sind ausdrücklich von Laien im Einsatzfall verwendbar.

Insgesamt hat die Feuerwehr nun 47 Voraushelfer im gesamten Stadtgebiet. Die Voraushelfer sind alle ehrenamtlich und größtenteils Feuerwehr-Einsatzkräfte, teilweise mit Rettungsdienstausbildung, aber auch verantwortungsvolle Bürgerinnen und Bürger, die sich freiwillig für diese Aufgabe in ihrem Ortsteil gemeldet haben und nun von der Feuerwehr mitbetreut werden. Neben den Feuerwehr-Voraushelfern sind im Stadtgebiet schon seit vielen Jahren auch Voraushelfer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) aktiv. Alle Voraushelfer arbeiten vertrauensvoll und Hand in Hand mit dem Rettungsdienst vor Ort zusammen, um gemeinsam Leben zu retten.

Weitere Informationen zur Feuerwehr und den Voraushelfern unter www.feuerwehr-bss.de. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 3769608
    Inzidenz: 16,0 Vortag: 3.766.088
    Erstimpfungen: 61,1%
    Vollständig Geimpfte : 50,2%
    Hessen 294779
    Inzidenz: 18,7 Vortag: 294.220
    Erstimpfungen: 60,8%
    Vollständig Geimpfte : 49,5%
    Frankfurt 40423
    Inzidenz: 37,1 Vortag: 40.088
    Main-Kinzig-Kreis 22793
    Inzidenz: 18,8 Vortag: 22.780
    Vogelsbergkreis 4073
    Inzidenz: 5,7 Vortag: 4.071
    Landkreis Fulda 13437
    Inzidenz: 29,1 Vortag: 13.427
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]