SG Barockstadt - Hanauer FC 2:1 (0:0)

K.O. in der Nachspielzeit: Hanau verpasst Sensation gegen Tabellenführer

Da schlägt es ein: Zwei späte Gegentore kosten Hanau den Sieg


Mittwoch, 08.09.2021
von FELIX HAGEMANN

FULDA/HANAU - Was für ein Drama in Fulda. Der Hanauer FC sah gegen den Tabellenführer SG Barockstadt Fulda-Lehnerz lange völlig überraschend wie der sichere Sieger aus, ehe man durch zwei ganz späte Gegentore die erste drei Punkte noch aus der Hand gab. Bei den Gastgeber war Dominik Rummel der Held des Abends. 

Das es kein Spaziergang werden würde für den Favoriten aus Fulda, machte schon die Anfangsphase klar. Die Gastgeber taten sich mit dem Anpfiff extrem schwer, gegen gut organisierte Hanauer zu Chancen kommen. Eine erste kleine Druckphase gab es erst nach 30 Minuten als zunächst Tolga Duran zweimal Aluminium traf (28. und 31.) und anschließend Dominik Rummel artistisch und aus kurzer Distanz an Gästekeeper Brao scheiterte (36.).

Das Unentschieden zur Pause war zwar aus Hanauer Sicht glücklich, aber sicher nicht ganz unverdient. Dass der Hanauer FC eben doch nicht so schlecht ist, wie es der Tabellenplatz momentan aussagt, bekam die SG Barockstadt am eigenen Leib zu spüren. "Das ist keine Kreisoberligatruppe. Die sind auf allen Position doppelt besetzt, das hat man heute auch gesehen", sagte SGB-Trainer Sedat Gören nach der Partie.

Die zweite Halbzeit begann dann wie die erste endete. Die SGB kam mit viel Dampf aus der Kabine und erspielte sich die nächsten guten Chancen. Erst verpasste Reinhard knapp am zweiten Pfosten (55.), dann scheiterte Rummel erneut an Bao (56.).

Und so abgedroschen sie klingt, in der alten Fußballweisheit "Wer die Dinger vorne nicht macht, wird hinten bestraft", steckt doch ein Fünkchen Wahrheit. Dafür war das Spiel in der Johannisau das beste Beispiel. Denn die Gäste gingen aus dem Nichts in Führung. Dominik Wüst zog aus 25 Metern einfach mal ab und drin war das Ding (61.). War die Partie vorher schon ein Geduldsspiel, war sie nun komplett auf den Kopf gestellt. Die SGB rannte nun an, doch große Chancen blieben lange aus.

Und als alle schon mit der ersten Saisonniederlage rechneten, schlug die SGB doch noch zu. Aus dem Gewühl heraus traf erst Moritz Reinhard zum Ausgleich (88.), ehe das Geburtstagskind Dominik Rummel zum umjubelten Helden des Tages wurde. In der 95. Minute traf er mit einem Knaller unter die Latte zum 2:1. Was folgte war pure Ekstase. "Wie die Jungs in den letzten 20 Minuten gekämpft haben, war überragend. Das spricht für die Moral und das Selbstvertrauen der Mannschaft", lobte Gören seine Mannschaft. 

Die Statistik zum Spiel: 

SG Barockstadt Fulda-Lehnerz: Tobias Wolf - Julian Pecks, Johannes Hofmann, Leon Pomnitz, Moritz Reinhard, Dominik Rummel, Patrick Schaaf, Marius Grösch, Tolga Duran, Kevin Hillmann, Markus Gröger

1. Hanauer FC: Armend Brao - Rico Kaiser, Damjan Kovjenic, Tarik Sejdovic, Niklas Biehrer, Francesco Calabrese, Kubilay Cetin, Dominik Wüst, Tolga Talha Uenal, Deniz Topcu, Ghani Wessam Andul 

Schiedsrichter: Daniel Heist

Tore: 0:1 Dominik Wüst (61.), 1:1 Moritz Reinhard (88.), 2:1 Dominik Rummel (90+5)

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 4181393
    Inzidenz: 62,5 Vortag: 4.171.666
    Erstimpfungen: 67,0%
    Vollständig Geimpfte : 62,8%
    Hessen 329392
    Inzidenz: 66,2 Vortag: 328.600
    Erstimpfungen: 66,7%
    Vollständig Geimpfte : 62,0%
    Frankfurt 46211
    Inzidenz: 93,8 Vortag: 46.087
    Main-Kinzig-Kreis 25331
    Inzidenz: 88,7 Vortag: 25.258
    Vogelsbergkreis 4335
    Inzidenz: 24,6 Vortag: 4.331
    Landkreis Fulda 15110
    Inzidenz: 93,7 Vortag: 15.072
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]