Am ersten Okoberwochenende

Vollgas auf dem Kinzigtalring: Willkommen zur "Hinterhofwerkstatt"

Am ersten Okoberwochenende steigen auf dem Kinzigtalring insgesamt 52 Rennläufe in zehn verschiedenen Klassen. - Fotos: Klaus Goffelmeyer


Mittwoch, 15.09.2021

HASSELROTH - Anders als im letzten Jahr ist eigentlich nur das Datum: Das diesjährige "Die Hinterhofwerkstatt DMV Grasbahnrennen" in Neuenhasslau findet einen Tag später als 2020 statt: am Samstag, den 2. Oktober, und am Tag der Deutschen Einheit, 3. Oktober. Das vollgepackte Programm über zwei Tage ist fast identisch zum letzten Jahr, als unter Coronabedingungen auch schon Zuschauer zugelassen wurden und der MSC Neuenhasslau das einzige Grasbahnrennen in ganz Deutschland ausgerichtet hatte.

An den beiden Oktobertagen steigen auf dem Kinzigtalring insgesamt 52 Rennläufe in zehn verschiedenen Klassen mit Fahrzeugen mit zwei, drei und vier Rädern.

Am Samstag gibt es ab 14.00 Uhr Trainingsläufe und den ersten Wertungsdurchgang der Quads und der Speedkarts der Maxxis Reifen Deutschen DMV Quad und Speedkart Meisterschaft. Ausserdem bestreiten die Oldie-Rennfahrer schon ihr komplettes Rennprogramm um den DMV Oldie Supercup auf historischen Zweiventil-Rennmaschinen.

Es wird mächtig spannend

Am Sonntag (ab 9.30 Uhr Training) startet dann das Hauptprogramm mit internationalen und nationalen Seitenwagenfahrern, die mindestens zehn Läufe bestreiten und der B-Lizenz-Soloklasse mit 500 ccm Spezial-Bahnrennmaschinen. Außerdem fahren die Quads und die spektakulären Speedkarts ihre weiteren Wertungsläufe. Da in Neuenhasslau der letzte Lauf zur Maxxis Reifen Deutschen DMV Quad und Speedkart Meisterschaft stattfindet, fallen am 3. Oktober auch die Entscheidungen über alle Meistertitel.

Unter den rund 50 Rennfahrern sind Teilnehmer aus ganz Deutschland, aus den Niederlanden, Belgien, Dänemark und Großbritannien. Im Rahmen der Motorsportveranstaltung sorgt der MSC Neuenhasslau für eine gute Bewirtung seiner Gäste im Festzelt direkt im Fahrerlager. Show-Acts, die zwischen den Rennläufen stattfinden sollen, sind in Vorbereitung.

Jetzt Tickets sichern


Alle Vorschriften der Covid19-Schutzbestimmungen gelten während des Wochenendes auf dem Renngelände. So gibt es, wie inzwischen schon gewohnt, Maskenpflicht an den Kassen, im Versorgungsbereich, in den Toiletten und für die Teilnehmer im Fahrerlager. Auch das Gebot des Abstandhaltens gilt natürlich bei der Rennveranstaltung. Genesene und geimpfte Personen haben in jedem Fall Zutritt, ob andere einen Testnachweis benötigen, gibt der Verein noch rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn bekannt.

Der Vorverkauf für das größte Bahnsportereignis in Hessen 2021 hat bereits begonnen. Personalisierte Tickets kann man jederzeit über die Webseite des Vereins msc-neuenhasslau.deoder direkt über diesen Link buchen: https://www.eventim-light.com/de/a/5f4679addf03df17902f0409/. Auch an den Tageskassen werden genügend Karten verfügbar sein. (pm)

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 4181393
    Inzidenz: 62,5 Vortag: 4.171.666
    Erstimpfungen: 67,0%
    Vollständig Geimpfte : 62,8%
    Hessen 329392
    Inzidenz: 66,2 Vortag: 328.600
    Erstimpfungen: 66,7%
    Vollständig Geimpfte : 62,0%
    Frankfurt 46211
    Inzidenz: 93,8 Vortag: 46.087
    Main-Kinzig-Kreis 25331
    Inzidenz: 88,7 Vortag: 25.258
    Vogelsbergkreis 4335
    Inzidenz: 24,6 Vortag: 4.331
    Landkreis Fulda 15110
    Inzidenz: 93,7 Vortag: 15.072
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]