Tag der Deutschen Einheit

Ministerpräsident Bouffier erinnert an die Wiedervereinigung vor 31 Jahren

Trabis bahnen sich, begleitet von Jubelrufen, einen Weg in Richtung Westen. - Foto: Archiv Museum Burg Wendelstein Vacha


Sonntag, 03.10.2021

WIESBADEN - Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat zum Tag der Deutschen Einheit an die Wiedervereinigung vor 31 Jahren erinnert.

„Heute ist es für uns selbstverständlich, nach Leipzig, Ost-Berlin oder speziell an diesem Wochenende nach Halle zu reisen und die EinheitsEXPO 2021 zu besuchen. Für viele Generationen, die in einem geteilten Land aufwuchsen, ist das nach all den Jahren noch immer etwas Besonderes. Die Wiedervereinigung ist gelungen, weil mutige Menschen es nicht hinnehmen wollten, in einem Unrechtsstaat zu leben. Und sie ist auch gelungen, weil der Wille in Ost und West groß war, die deutsch-deutsche Teilung zu überwinden. Wir haben friedlich zueinander gefunden. Allein durch die Kraft der Worte und des Aufbegehrens. Das gehört zweifelsfrei zu den größten Errungenschaften unserer Republik. Heute feiert Deutschland seine Demokratie“, erklärte der Hessische Ministerpräsident.

"Freiheit und Demokratie sind keine Selbstverständlichkeit"

Ministerpräsident Volker Bouffier. - Archivfoto: KN/Tobias Rehbein

Ministerpräsident Volker Bouffier. - Archivfoto: KN/Tobias Rehbein

Am 3. Oktober 1990 trat die DDR dem Geltungsbereich des Grundgesetzes bei und wurde somit Teil der Bundesrepublik Deutschland. Aus diesem Grund feiern wir die Deutsche Einheit an diesem Tag.

„Wir in Hessen waren Grenzregion. Unzählige Familien sind durch die deutsch-deutsche Teilung getrennt gewesen. Ganze Dörfer wurden abgeschnitten. Hinzu kam die stetige Bedrohung: Wir wussten alle, wenn sich der Konflikt zwischen Ost und West weiter zugespitzt hätte, wäre es möglicherweise zu einer kriegerischen Auseinandersetzung in unserem Land gekommen. Wir haben das alles glücklicherweise hinter uns gelassen. Der Tag der Deutschen Einheit gibt Anlass zur Freude, gleichwohl erinnert er uns jedes Jahr: Freiheit und Demokratie sind keine Selbstverständlichkeit, unsere Werte leben von den Menschen, die sich tagtäglich für sie einsetzen“, sagte Bouffier. (pm)

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 4354158
    Inzidenz: 68,7 Vortag: 4.342.640
    Erstimpfungen: 68,7%
    Vollständig Geimpfte : 65,5%
    Hessen 341238
    Inzidenz: 54,0 Vortag: 340.592
    Erstimpfungen: 68,5%
    Vollständig Geimpfte : 64,7%
    Frankfurt 48208
    Inzidenz: 83,2 Vortag: 48.090
    Main-Kinzig-Kreis 26423
    Inzidenz: 79,2 Vortag: 26.342
    Vogelsbergkreis 4464
    Inzidenz: 43,6 Vortag: 4.457
    Landkreis Fulda 15555
    Inzidenz: 42,6 Vortag: 15.532
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]