Stengel feiert erfolgreichen Einstand

HSG Hanau gewinnt nach starker Teamleistung in Budenheim

Sieg für die HSG Hanau - Foto: Moritz Göbel


Sonntag, 10.10.2021

HANAU - Nach dem Derby-Erfolg in der Vorwoche gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden kann die HSG Hanau am sechsten Spieltag in der 3. Handball-Bundesliga nachlegen. Bei der DJK Sportfreunde Budenheim siegen die Grimmstädter deutlich mit 38:21 (19:10) und können mit nunmehr 8:2 Punkten den 2. Tabellenplatz verteidigen.

„Wir sind sehr diszipliniert gestartet und haben in der Deckung vieles richtig gemacht. Heute sind wir wirklich Vollgas gegangen und haben über 60 Minuten klasse Handball gespielt. Darauf wollen wir aufbauen, den Flow beibehalten und ihn mit ins nächste Spiel nehmen“, freute sich HSG-Coach Hannes Geist über den Auswärtserfolg.

In einem fair geführten Spiel waren es auch die Gäste aus der Grimmstadt, die von Beginn an auf das Tempo drückten und ihr Spiel durchzogen. Nach 13 Minuten stand es bereits 9:1.

Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte ließ Hanau nicht locker. Im Gegenteil. Die Deckung im Verbund mit Torhüter Fabian Tomm wehrte nahezu alle Angriffsversuche der Budenheimer ab. Nach 23 Minuten hatten sich die Gäste bereits einen komfortablen 12-Tore-Vorsprung von 15:3 erspielt (Halbzeitstand 19:10).

Auch die Pause tat der Hanauer Spielfreude auch keinen Abbruch an auch, wenn sich das Spiel nicht mehr ganz so einseitig gestaltete. Zwar konnte Budenheim dem großen Vorsprung nicht gefährlich werden, aber die Heimmannschaft nahm nun deutlich aktiver am Spielgeschehen teil. So stand es nach 49 Minuten 29:14.

Mit der komfortablen Führung im Rücken begann die HSG Hanau nach und nach durchzuwechseln. Cedric Schiefer war zurück im Kader der HSG Hanau und gab nach seiner Kopfverletzung mit drei Treffern ein gelungenes Comeback. Außerdem durfte Frederik Stengel erstmals Drittliga-Luft schnuppern. Da Lucas Lorenz nicht zur Verfügung stand, reiste der Kreisläufer, der normalerweise für das Oberliga-Team der HSG auf Torejagd geht, mit nach Budenheim. Mit vier Toren feierte Stengel einen tollen Einstand.

Den Schlusspunkt einer starken Hanauer Teamleistung setzte der beste Werfer des Abends, Maximilian Bergold zum 38:21 Endstand. Bergold zeigte seine Treffsicherheit, verwandelte souverän alle sechs Strafwürfe und kam insgesamt auf 10 Tore.

Durch diesen erneuten Erfolg haben sich die Hanauer ein Spitzenspiel erkämpft. Am kommenden Samstag ist man zu Gast bei der HSG Dutenhofen-Münchholzhausen II. Anpfiff beim Tabellenführer ist am Samstag um 19.30 Uhr (Sporthalle Dutenhofen). Die 2. Mannschaft des Bundesligisten HSG Wetzlar gewann bei der HSG Rodgau-Nieder-Roden mit 31:26 und ist mit 9:1 Punkten die einzige Mannschaft in der Staffel E ohne Niederlage. (pm)

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 4365107
    Inzidenz: 70,8 Vortag: 4.354.158
    Erstimpfungen: 68,7%
    Vollständig Geimpfte : 65,5%
    Hessen 341852
    Inzidenz: 54,5 Vortag: 341.238
    Erstimpfungen: 68,5%
    Vollständig Geimpfte : 64,7%
    Frankfurt 48208
    Inzidenz: 83,2 Vortag: 48.090
    Main-Kinzig-Kreis 26487
    Inzidenz: 81,1 Vortag: 26.423
    Vogelsbergkreis 4476
    Inzidenz: 49,3 Vortag: 4.464
    Landkreis Fulda 15568
    Inzidenz: 42,6 Vortag: 15.555
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]