Er starb im Alter von 85 Jahren

Ehemaliger MKK-Kreisbrandinspektor Karl Noll tot

Der ehemalige Kreisbrandinspektor Karl Noll ist gestorben - Foto: FFFMKK


Dienstag, 12.10.2021

GELNHAUSEN - Der Main-Kinzig-Kreis und der Kreisfeuerwehrverband sind in großer Trauer. Karl Noll, der ehemalige Kreisbrandinspektor des MKK, ist am 9. Oktober gestorben. Er wurde 85 Jahre alt. 

In der Todesanzeige steht: „Karl war als Kreisjugendfeuerwehrwart des Altkreises Schlüchtern und als Kreisbrandinspektor im Main-Kinzig-Kreis und weit darüber hinaus bekannt. Er war Kamerad und Vorgesetzter auf Augenhöhe und verstand es stets ein Freund von Jung und Alt gleichermaßen zu sein.“

Und weiter heißt es gezeichnet von dem aktuellen Kreisbrandinspektoren Markus Busanni und dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Werner Beier: „Mit großer Trauer verneigen wir uns vor einem guten und treuen Wegbegleiter, der ein prägendes Mitglied der Feuerwehrfamilie und uns allen ein Vorbild war. Wir verlieren einen guten Freund und werden Karl stets in dankbarer, guter und liebevoller Erinnerung behalten." (tby)

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 4354158
    Inzidenz: 68,7 Vortag: 4.342.640
    Erstimpfungen: 68,7%
    Vollständig Geimpfte : 65,5%
    Hessen 341238
    Inzidenz: 54,0 Vortag: 340.592
    Erstimpfungen: 68,5%
    Vollständig Geimpfte : 64,7%
    Frankfurt 48208
    Inzidenz: 83,2 Vortag: 48.090
    Main-Kinzig-Kreis 26423
    Inzidenz: 79,2 Vortag: 26.342
    Vogelsbergkreis 4464
    Inzidenz: 43,6 Vortag: 4.457
    Landkreis Fulda 15555
    Inzidenz: 42,6 Vortag: 15.532
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]