In der alten Synagoge

Besondere musikalische Vorträge unter besonderen Bedingungen

Paula Back - Klavier & Joel Hüttel - Saxophon - Foto: Harry Wenz


Donnerstag, 14.10.2021

GELNHAUSEN - In der letzten Woche bot die Musikschule, fast noch ein hinter vorgehaltener Hand, zwei Klassenvorspiele der besonderen Art in der ehemaligen Synagoge Gelnhausen an. Die Klavierklassen Maja Soberka und Katrin Saravia luden jeweils zu einem internen solistischen und kammermusikalischen Schülervortrag ein, der unter besonderen Coroana-Bedingungen stattfand.

Besonders war auch die Stimmung im festlichen historischen Bauwerk der Stadt Gelnhausen, das seit vielen Jahren von der Musikschule im Verband deutscher Musikschulen (VdM) für kleinere und größere Konzerte mit Unterstützung der Stadt Gelnhausen genutzt wird. Besonders war auch das Programm, dass den erwartungsvollen Besuchern, meist aus den Familien und deren Anhang präsentiert wurde, war man doch nach langer Zeit der weit über tausend Online-Tutorials und digitalen Vorträge der öffentlichen Musikschule endlich wieder vor Ort, in der "Öffentlichkeit, als Besucher, wie auch als Teilnehmer. Jede Familie war zuvor mit genauer Anzahl und Namensnennung angemeldet, sodass logistisch alles vorbereitet war. 

Paula Back - Klavier & Joel Hüttel - Saxophon - Foto: Harry Wenz

Paula Back - Klavier & Joel Hüttel - Saxophon - Foto: Harry Wenz

Fortsetzung gefordert

Die einzelnen Familien saßen in Gruppen, mit Abstand voneinander getrennt, in der gesamten Synagoge verteilt. Ob es die Kontrolle der 3-G Regeln oder die Hygienemaßnahmen vor Ort waren, die Besucher nahmen den "geringfügigen Mehraufwand", so ein Besucher, angesichts des bunten Programms aus Klassik, Rock, Pop und Jazz auf etlichen Entwicklungsstufen der professionellen Klavierpädagogik dankbar an. 

Sie wurden mit ausgesprochen souveränen und überzeugenden Vorträgen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, stilsicher präsentiert, belohnt. Gelegentlich fand sich sogar der eine oder andere Vortragende im Programm, der überhaupt zum ersten Mal vor dem Publikum agierte, was "unbedingt zum instrumental pädagogischen Konzept der Musikschule auf allen Entwicklungsstufen zählt".

Kaum waren die einstündigen kleinen Konzerte zu Ende, wurde die Forderung nach einer unmittelbaren Fortsetzung dieser Live-Präsentationen im entspannt wohl gelaunten Publikum laut, dem die Musikschule Main-Kinzig versprach unmittelbar nachzukommen. (pm)

Neues Beliebtes
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 4354158
    Inzidenz: 68,7 Vortag: 4.342.640
    Erstimpfungen: 68,7%
    Vollständig Geimpfte : 65,5%
    Hessen 341238
    Inzidenz: 54,0 Vortag: 340.592
    Erstimpfungen: 68,5%
    Vollständig Geimpfte : 64,7%
    Frankfurt 48208
    Inzidenz: 83,2 Vortag: 48.090
    Main-Kinzig-Kreis 26423
    Inzidenz: 79,2 Vortag: 26.342
    Vogelsbergkreis 4464
    Inzidenz: 43,6 Vortag: 4.457
    Landkreis Fulda 15555
    Inzidenz: 42,6 Vortag: 15.532
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]