Schachbezirk Main-Vogelsberg

Nach fast zwei Jahren Pause: Königsspringer siegen deutlich

Die Königsspringer haben gegen die SF Schöneck gewonnen. - Fotos: Kai Höllwarth


Dienstag, 02.11.2021

HANAU - Es wird wieder Schach gespielt: Nach fast zwei Jahren Pause startet der Main-Vogelsberg-Bezirk die neue Saison. In der ersten Runde trafen in der Bezirksliga das dritte Team des SF Schöneck auf die zweite Mannschaft des SV Königsspringer Großauheim. Die Großauheimer gewannen deutlich mit 4,5 zu 1,5 und übernahmen damit erst einmal die Tabellenspitze.

Den ersten Punkt holte Reinhard Wolf gegen den Schönecker Jan Youhannapour. Wolf gewann früh einen Bauern und konnte diesen Vorteil zum Gewinn ummünzen. Kurz darauf strich Burhanettin Sendic die Segel gegen Dr. Kai Boldt, Großauheim. Boldt drohte einen Bauerngewinn. Sendic verhinderte dies, übersah dabei jedoch, dass er eine Figur verlor und gab umgehend auf.

Der Großauheimer Jakob Dany besiegte Ursula Timpel durch einen direkten Angriff gegen deren König, den Timpel nicht abwehren konnte. Den letzten Punkt für Großauheim holte Nicole Repac, der sich gegen Stefan Kirchner durchsetzte. In einem hochdramatischen Duell, in dem sich beide Kontrahenten in hochgradiger Zeitnot befanden, verlor Kirchner zuerst den Überblick, dann die Dame und gab auf.

Eine Partie gewann Schöneck. Gernot Zahn verlor im Endspiel einen Bauern, der seinem Gegner Felix Tiggemann zum Gewinn reichte. Unnentschieden (Remis) spielten Kai Höllwarth und Naim Köroglu. Köroglu musste trotz etwas besserer Stellung in ein Endspiel abwickeln, in dem er seine Dame gegen zwei Türme tauschte. Höllwarth konnte mit der Dame noch einige Schachs geben, jedoch nicht mehr gewinnen und willigte in das Remis ein.

In der nächsten Runde, die bereits in zwei Wochen stattfindet, spielen die Königsspringer gegen die Schachdrachen Büdingen-Wächtersbach. Auch die erste Mannschaft der Königsspringer, die in der Bezirksoberliga gegen den SF Dettingen 1950 spielte, gewann. Die Königsspringer verloren keine einzige Partie, viermal spielten sie Remis und zweimal gewannen sie. Sie stehen damit an Platz zwei der Tabelle hinter dem Hainstädter SC 1950. Mehr Infos unter www. auheimer-schachverein.de. (pm)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 6051560
    Inzidenz: 442,1 Vortag: 5.977.208
    Erstimpfungen: 71,6%
    Vollständig Geimpfte : 68,7%
    Hessen 422403
    Inzidenz: 270,7 Vortag: 419.559
    Erstimpfungen: 71,4%
    Vollständig Geimpfte : 67,8%
    Frankfurt 61509
    Inzidenz: 347,5 Vortag: 61.082
    Main-Kinzig-Kreis 32977
    Inzidenz: 301,9 Vortag: 32.727
    Vogelsbergkreis 5534
    Inzidenz: 177,2 Vortag: 5.507
    Landkreis Fulda 18965
    Inzidenz: 364,1 Vortag: 18.767