Aufbruchstimmung im Team

Negativserie brechen: White Wings wollen gegen Frankfurt gewinnen

Die White Wings Hanau haben einige schwierige Wochen hinter sich. - Archivfoto: White Wings Hanau


Freitag, 19.11.2021

HANAU - Die White Wings Hanau haben einige schwierige Wochen hinter sich. Nach einem guten Heimerfolg gegen Karlsruhe folgte für das Hanauer Team eine Reihe ärgerlicher Niederlagen, allen voran gegen Speyer und Ulm. Gegen den Favoriten EPG Baskets Koblenz gingen die Grimmstädter chancenlos unter. Dennoch: Es herrscht Aufbruchstimmung im Team.

Bereits in Koblenz hatte sich die Mannschaft geschworen, in der kommenden Woche wieder eine bessere Leistung zu zeigen. Im Südhessen-Derby gegen die Fraport Skyliners Juniors sollen nun also Punkte her. Wie bereits gegen Ulm weiß Headcoach Kamil Piechucki erst am Spieltag selbst, welche Spieler der Frankfurter Coach mitnehmen kann. Da das BBL-Team der Skyliners erst am Sonntag ein Auswärtsspiel in Würzburg antritt, könnte es zumindest sein, dass Tarrah Sepehr die Chance hat, aus dem Vollen zu schöpfen.

Möglich ist dabei auch, dass das Hanauer Team auf einen alten Bekannten trifft. Im Aufgebot des ProB-Teams steht nämlich auch Marco Völler, der von 2012 bis 2014 im Aufgebot der White Wings stand. Felix Hecker hingegen werden wir diese Saison voraussichtlich nicht mehr zu Gesicht bekommen, da er mittlerweile mit einem BBL-Vertrag ausgestattet wurde und im Basketballoberhaus auf Punktejagd geht. Der Frankfurter Kader verfügt überdies noch über weitere Talente, darunter etwa Point Gurad Philipp Hadenfeldt, Small Forward Konstantin Schubert oder Power Forward Alexander Richardson.

Das Spiel wieder schnell machen


„Gegen das großgewachsene Frankfurter Team wird es für uns vor allem darauf ankommen, das Rebound-Duell zu gewinnen“, sagt der Hanauer Headcoach. „Auch diese Woche müssen wir das Spiel wieder schnell machen und beim Zug zum Korb gute Entscheidungen treffen.“ Schlechte Nachrichten gibt es bezüglich der Hanauer Kadertiefe. Nicht nur ist der Einsatz von Philipp Walz weiterhin fraglich. Auch Dion Braimoh und Jonas Stenger kurieren derzeit Verletzungen aus. Ob sie bis Samstag fit sind, ist aktuell unklar.

Das Spiel am Samstag, 20. November, beginnt um 19 Uhr in der Hanauer Main-Kinzig- Halle. Tickets können online unter https://whitewings-basketball.reservix.de/events gekauft werden. Auch wird es darüber hinaus die Möglichkeit geben, an der Abendkasse ein Ticket zu erwerben. Überdies kann das Spiel auf sportdeutschland.tv per Livestream verfolgt werden. Die Übertragung kostet 5 Euro.

Anders als bisher erfolgt der Einlass zum Spiel aufgrund der stark ansteigenden Infektionsfälle ab sofort auf Basis der sogenannten "3G+"-Regelung. Entsprechend wird nur noch solchen Personen Einlass gewährt, die vollständig geimpft oder im Rahmen einer vorherigen Covid-Erkrankung als genesen gelten. Außerdem erhalten Personen Zutritt, die einen gültigen negativen PCR-Test vorliegen haben, dessen Ergebnis nicht älter als 48 Stunden ist. (pm)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 6051560
    Inzidenz: 442,1 Vortag: 5.977.208
    Erstimpfungen: 71,6%
    Vollständig Geimpfte : 68,7%
    Hessen 422403
    Inzidenz: 270,7 Vortag: 419.559
    Erstimpfungen: 71,4%
    Vollständig Geimpfte : 67,8%
    Frankfurt 61509
    Inzidenz: 347,5 Vortag: 61.082
    Main-Kinzig-Kreis 32977
    Inzidenz: 301,9 Vortag: 32.727
    Vogelsbergkreis 5534
    Inzidenz: 177,2 Vortag: 5.507
    Landkreis Fulda 18965
    Inzidenz: 364,1 Vortag: 18.767