Zurück in der Spur

White Wings siegen im Südhessen-Derby

Nach der vergangenen Niederlage in Koblenz, konnten die White Wings wieder glänzen. - Archivfoto: White Wings Hanau


Sonntag, 21.11.2021

HANAU - Aufatmen für Fans, Spieler und Offizielle der WHITE WINGS Hanau: Nach zwei schwierigen Niederlagen in Folge haben die Grimmstädter vor heimischer Kulisse ihren zweiten Sieg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB eingefahren. In einem bis zur letzten Spielsekunde absolut spannenden Spiel feierte das Team von Headcoach Kamil Piechucki und Co-Trainer Marti Zamora am Ende einen knappen 69:66-Erfolg gegen Frankfurt.

Dabei sah es im Südhessen-Derby lange Zeit so aus, als könnten die FRAPORT SKYLINERS Juniors die Oberhand behalten. Nachdem die Hanauer einen guten Start erwischten und sich in der sechsten Spielminute mit 12:2 eine gute Führung erspielten, schafften es die Gäste, innerhalb von drei Minuten auf einen Punkt heranzukommen. Mehr noch: Mit einem guten Sprungwurf von Topscorer Philipp Hadenfeldt 2 Sekunden vor Schluss ging Frankfurt erstmalig in Führung – und hielt diese bis ins letzte Viertel.

Auf dem Weg dorthin hatte das Hanauer Team jedoch bereits mehrfach mentale Stärke bewiesen. So ließen die White Wings sich auch nicht von einem zwischenzeitlichen 13-Punkte-Rückstand irritieren und kämpften sich immer wieder zurück. Ein waches Auge hatten sie dabei auf Ex-White-Wing und -BBL-Spieler Marco Völler. So gelang es, ihn am Ende auf gerade einmal vier Punkten zu halten. Dank seiner überragenden Physis und Übersicht holte Völler allerdings satte elf Rebounds.

Sieben Minuten vor Schluss stand es dann dank einer starken Spielphase der Gastgeber 56:56. Beflügelt von diesem Erfolg blieben die White Wings dran und konnten in einer starken Spielphase sogar auf 67:59 auflegen. Dann folgten jedoch einige kleinere Unaufmerksamkeiten, die die Frankfurter konsequent ausnutzten. Mit Restzeit 1:11 Minuten kamen die Gäste noch einmal auf 67:66 heran. 13 Sekunden vor Schluss verlegt Völler den möglicherweise rettenden Sprungwurf und Frankfurt hält nach Rebound durch Niklas
Krause die Uhr per Foul an. Nachdem der Ball zurück im Spiel ist, erfolgt erneut ein
Foul an JD Tisdale, der aufgrund der Teamfouls an die Freiwurflinie geschickt wird.
Tisdale verwandelt beide Würfe, Frankfurt braucht also einen Dreier, um auszugleichen.
Im anschließenden Spielzug suchen die Frankfurter erneut Völler. Der wird jedoch
konsequent gedeckt und kann nur per schwierigem Drei-Punkte-Wuf abschließen – ohne
Erfolg. Am Ende einer nervenaufreibenden Partie gewinnen die White Wings mit 69:66.

Piechucki: „Team hat Charakter bewiesen"

Kamil Piechucki: „Das Team hat heute Charakter bewiesen und einen wichtigen Sieg
geholt. Philipp Walz ist nach wie vor verletzt und wir wissen noch immer nicht, wie lange
er noch verletzt sein wird. Matthias ist im ersten Viertel umgeknickt und hat das Spiel
trotzdem abgeschlossen – mit 22 Punkten! Und auch JD hatte leichtere Blessuren.
Viktor konnte nicht performen wie gewohnt, wir mussten einige Veränderungen vornehmen.
Umso mehr ist es ein wichtiger Erfolg für uns, das Spiel trotz all dieser Schwierigkeiten
zu gewinnen. Nun hoffen wir selbstverständlich, dass wir über den Verlauf der Saison
wieder gesund sein werden und dann mit vollem Kader noch kompetetiver sein können.“

Marti Zamora: „Im Bereich der Rebounds müssen wir noch mehr arbeiten, um
noch bessere Ergebnisse bei den 50/50-Balls zu erzielen. Trotzdem haben wir heute
gesehen, dass wir Spieler haben, die Charakter zeigen und Verantwortung übernehmen.

Man hat beispielsweise gemerkt, dass Matthias stark um die Rebounds gekämpft und den Ring attackiert hat. Wir sind happy mit dem Ergebnis, aber an den 50/50-Situationen müssen wir noch arbeiten. Mental ist es ein sehr wichtiger Sieg für uns. In den letzten zwei Spielen haben wir gegen Topteams der Liga gespielt, da tut es natürlich gut, gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe am Ende erfolgreich zu sein.“

Für die WHITE WINGS Hanau spielten:

Dewrell „JD“ Tisdale (17 Punkte/6 Assist/6 Rebounds) Dion Braimoh (2/0/4)
Philip Hecker (6/0/1) Niklas Krause (14/2/5) Jonas Stenger (0/0/0)
Irvin Katumbayi (0/0/0) Stefan Vasovic (4/2/3) Philipp Walz (0/0/0)
Victor Demetrio (4/0/5) Luca Eibelshäuser (0/0/0) Matthias Fichtner (22/0/5) (pm)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 6051560
    Inzidenz: 442,1 Vortag: 5.977.208
    Erstimpfungen: 71,6%
    Vollständig Geimpfte : 68,7%
    Hessen 422403
    Inzidenz: 270,7 Vortag: 419.559
    Erstimpfungen: 71,4%
    Vollständig Geimpfte : 67,8%
    Frankfurt 61509
    Inzidenz: 347,5 Vortag: 61.082
    Main-Kinzig-Kreis 32977
    Inzidenz: 301,9 Vortag: 32.727
    Vogelsbergkreis 5534
    Inzidenz: 177,2 Vortag: 5.507
    Landkreis Fulda 18965
    Inzidenz: 364,1 Vortag: 18.767