Crossmeisterschaften im Westerwald

In glänzender Form: Medaillenregen für Radsportler aus dem Kinzigtal

Felix Rückziegel auf dem Weg zur Silbermedaille. - Foto: privat


Mittwoch, 24.11.2021

MKK/ENSPEL - Der Radsportler Felix Rückziegel aus Hasselroth wollte „einfach nur ein gutes Ergebnis zum Ende einer mäßigen Saison“, wie sein Vater berichtete. Viele Trainingskilometer und Renntermine hat Gernot Rückziegel in den vergangenen Monate dafür mit seinem Sohn absolviert und ihm dabei immer wieder Mut gemacht.

Am Sonntag bot sich dann bei den Crossmeisterschaften der Landesverbände Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland die vielleicht letzte Chance in diesem Jahr. Mit leichter Nervosität stand der junge Rennfahrer der RSG Frankfurt 1890 dann auch am Start zum Wettbewerb der Schülerklasse U15.

Technisch anspruchsvoller Kurs


Ein technisch anspruchsvoller Kurs in einem ehemaligen Basaltwerk in Enspel im Westerwald lag vor den 20 Athleten. Die Distanz war auf etwa 20 Minuten festgelegt, so dass von Beginn an Vollgas gefordert war. Auf dem steinigen Untergrund war zudem hohe Steuerkunst gefordert und eine Portion Glück, dass die Reifen den zum Teil scharfen Kanten widerstehen werden. Doch für Felix Rückziegel lief es gut, er konnte sein Leistungsvermögen abrufen und war lange Zeit in Sichtweise zur Spitze unterwegs. Druckvoll und konzentriert versuchte er seinen Platz zu halten und vielleicht noch auf den dritten Gesamtrang vorzustoßen. Doch auch die Konkurrenz blieb fehlerfrei und so wurde es am Ende der vierte Platz.

In der hessischen Wertung war es schließlich die angepeilte Silbermedaille, denn der Favorit kam diesmal aus Fulda. Somit durfte Felix Rückziegel als Vizemeister 2022 die Heimreise antreten und kann optimistisch vorausblicken. Den der Wettbewerb zählt bereits für die kommende Saison und wurde auch in den entsprechenden Jahrgängen ausgetragen. Der dritte Platz in der Schülerklasse U15 ging übrigens an Bjarne Heim vom TV Bad Orb.

"Die Kurve geht nach oben"


Der Verein aus der Kurstadt durfte sich zudem über den Titel in der Klasse Masters II freuen. Hier konnte sich Alexander Nikolopoulos nach rund 47 Minuten souverän durchsetzen. Eine Bronzemedaille im Wettbewerb der Frauen erkämpfte sich Julia Nikolopoulos, ebenfalls vom TV Bad Orb.

Einen ganz starken Auftritt zeigte auch Luis Burghardt aus Wächtersbach. Der 20-Jährige von der RSG Frankfurt 1890 startete im großen Feld der Elite und konnte hier lange um den Sieg mitfahren. Als mehrfacher Hessenmeister im Cross liegt ihm das Gelände und insbesondere der schnelle Kurs im Steinbruch.

Am Ende wurde es der zweite Platz und zugleich der Sieg in der Altersklasse U23. Für Luis Burghardt eine Bestätigung, dass die Trainingskilometer ihre Wirkung entfalten. „Die Kurve geht nach oben, passend zum Beginn der wichtigen Crossrennen“, freute er sich. Wenn die Entwicklung so weitergeht, will er sich in den kommenden Wochen auch „mal wieder mit der internationalen Konkurrenz messen“. (pm)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 6051560
    Inzidenz: 442,1 Vortag: 5.977.208
    Erstimpfungen: 71,6%
    Vollständig Geimpfte : 68,7%
    Hessen 422403
    Inzidenz: 270,7 Vortag: 419.559
    Erstimpfungen: 71,4%
    Vollständig Geimpfte : 67,8%
    Frankfurt 61509
    Inzidenz: 347,5 Vortag: 61.082
    Main-Kinzig-Kreis 32977
    Inzidenz: 301,9 Vortag: 32.727
    Vogelsbergkreis 5534
    Inzidenz: 177,2 Vortag: 5.507
    Landkreis Fulda 18965
    Inzidenz: 364,1 Vortag: 18.767