MAIN-KINZIG-KREIS

Mehr als 21.000 Euro: Heimische Vereine freuen sich über Finanzspritze des Sportkreises

Der Sportkreisvorsitzende Stefan Bahn (links) und seine Stellvertreterin Sieglinde Weber (vorne rechts) freuten sich darüber, den anwesenden Vereinsvertretern Bewilligungsbescheide über Zuschüsse von insgesamt mehr als 21 000 Euro zu überreichen. - Foto: GNZ

22.08.2019
von: Gelnhäuser Neue Zeitung

Wer freut sich nicht über eine Finanzspritze nach den Sommerferien? Der Sportkreis Main-Kinzig hat acht Vereinen aus dem Sportkreis Main-Kinzig die Bewilligungsbescheide über Zuschüsse aus dem Vereinsförderungsfonds des Landessportbundes Hessen überreicht. Der Sportkreisvorsitzende Stefan Bahn und seine Stellvertreterin Sieglinde Weber übergaben den anwesenden Vereinsvertretern die Bescheide.

Die Turn- und Sportgemeinschaft Neuberg bekam 526 Euro für die Anschaffung von zehn Aerosteppern, insbesondere für die Gymnastik im Kinder- beziehungsweise Seniorenbereich. Für den FC Germania Dörnigheim gab es einen Betrag über 949 Euro für die Anschaffung von mobilen Toren. Diese sind nötig, da momentan wegen großen Zulaufs zeitgleich teilweise drei Mannschaften auf dem Sportgelände der Germania trainieren. Auch der FSV Bad Orb bekommt eine finanzielle Unterstützung für weitere Tore in Höhe von 1 423 Euro.

Der SV Blau-Gelb Hanau erhielt einen positiven Bescheid über 1 445 Euro für die Sanierung der Gastherme. Für die Anschaffung von Sportschützengeräten, besonders für den Jugendbereich, gab es für den Schützen-Club Büdesheim einen Betrag von 1 644 Euro. Der Schützenverein Falke Niederissigheim bekam als finanzielle Unterstützung zur Sanierung der Lüftungsanlage auf seinem Sportgelände 5 000 Euro bewilligt. Dankbar ist auch der Hanauer Ruderclub Hassia über den Bewilligungsbescheid von 5 010 Euro für die Anschaffung von neuen Booten. Der Turnverein Großkrotzenburg erhielt für den Anbau der Turnhalle und die Sanierung der sanitären Anlagen eine finanzielle Unterstützung von 5 463 Euro.

Die acht Vereine haben insgesamt über 637 000 Euro in ihre unerlässlichen Anschaffungen und Baumaßnahmen investiert. Damit ein reibungsloser Trainingsbetrieb für die Mitglieder gewährleistet ist und die Vereine sich dem Wandel der Zeit anpassen können, müssen regelmäßig neue Anschaffungen getätigt und Baumaßnahmen beziehungsweise Erneuerungen an den Vereinsheimen durchgeführt werden. Dafür ist die finanzielle Unterstützung aus dem Vereinsförderungsfonds des Landessportbundes Hessen ein Segen und hilft den Vereinen immens bei der Umsetzung ihrer Anschaffungen beziehungsweise Erneuerungen. Darüber waren sich die anwesenden Vereinsvertreter einig und bedankten sich ausdrücklich für die finanzielle Unterstützung.

Stefan Bahn appelliert nach wie vor an die Vereine, an den Vereinsförderungsfonds des Landessportbundes Hessen zu denken und die entsprechenden Anträge zu stellen. Bei Fragen stehen hier die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle des Sportkreises, Marion Herpich und Sandra Reitz, zur Verfügung. Die Geschäftsstelle des Sportkreises ist unter Telefon 06181/257106 oder per Mail unter [email protected] erreichbar. +++