Programm "Ehrenamt digitalisiert"

Hanauer Ruderclub "Hassia" erhält Förderbescheid über 11.959 Euro

Symbolbild: pixabay


Montag, 20.12.2021

HANAU - Es gibt vielfältige Möglichkeiten, die Arbeit in Vereinen und Verbänden mittels digitaler Hilfsmittel besser und einfacher zu organisieren. Um den digitalen Wandel in ehrenamtlichen Organisationen zu unterstützen, gibt es seit vergangenem Jahr das Förderprogramm „Ehrenamt digitalisiert!“. Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus hat heute virtuell einen Förderbescheid über 11.959 Euro an den Hanauer Ruderclub Hassia 1904 e.V. überreicht.

 „Es wird zunehmend schwerer, Mitglieder langfristig für die Vereinsarbeit zu gewinnen. Daher wollen wir als Hessische Landesregierung die Ehrenamtlichen unterstützen, um die Arbeit zu erleichtern“, sagte Ministerin Sinemus. „Durch den digitalen Wandel kann vielfach Zeit gespart, effizienter gearbeitet und damit das Ehrenamt hoffentlich ein stückweit attraktiver gemacht werden. Und in der Corona-Pandemie hat er vielen ermöglicht, die Vereinsarbeit zumindest teilweise aufrecht zu erhalten.“

Der Verein will mit dem Fördergeld seine Organisationsstruktur und Kommunikationskultur weiterentwickeln. Hierfür soll nicht nur zeitgemäße Hardware für den Vereinsvorstand beschafft werden, sondern auch ein bestehender Tagungsraum durch neue technische Ausstattung künftig auch für digitale Präsentationen und Sitzungen nutzbar gemacht werden.

„Wir sind dankbar, dass wir durch das Förderprogramm in unseren Bemühungen unterstützt werden, unsere Arbeitsprozesse durch IT-Einsatz im Bereich Vereinsverwaltung und Mitgliederkommunikation effizienter zu gestalten“, ließ der Vorsitzende Manfred Matzner ausrichten. „Wir versprechen uns, durch neue Kommunikationswege das Engagement – insbesondere von jüngeren Vereinsmitgliedern – zu fördern. Gerade jüngere Menschen nutzen diese neuen Formen der Zusammenarbeit und erleben diese längst als selbstverständlich. Nur wenn wir dieses Potential nutzen, können wir den erheblichen personellen, zeitlichen und finanziellen Aufwand leisten, der auch für kleinere Vereine notwendig ist, um geltenden Gesetzen, Auflagen und Richtlinien zu genügen und für Mitglieder attraktiv zu bleiben.“

 „Ich habe großen Respekt vor diesem Engagement und hoffe, dass unsere Förderung hier gute Unterstützung leisten kann“, sagte Digitalministerin Sinemus. Sie wies zudem auf die Bedeutung der Förderung der Digitalisierung des Ehrenamts hin. „Wir brauchen die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements, um es auch in Zukunft lebendig und bereichernd für alle zu erhalten. Ein starkes Ehrenamt ist der Kitt in unserer Gesellschaft.“ Insgesamt zeige das erneut hohe Interesse am Förderprogramm „Ehrenamt digitalisiert!“, welch großen Bedarf es in der hessischen Vereinslandschaft gebe, den digitalen Wandel anzugehen. 

Im vergangenen Jahr sind 109 Organisationen mit einer Gesamtsumme von rund 1 Million Euro gefördert worden. In diesem Jahr erhalten rund 180 gemeinnützige Institutionen Beträge zwischen 5.000 und 15.000 Euro, mehr als 500 Anträge wurden eingereicht. Insgesamt steht ein Budget von rund 1,6 Millionen Euro zur Verfügung. Mit dem Förderprogramm „Ehrenamt digitalisiert!“, das 2020 initiiert wurde, können gemeinnützige Institutionen, deren hessische Dachverbände sowie gemeinnützige juristische Personen des Privatrechts Unterstützung für Digitalisierungsvorhaben beantragen. 

Der Schwerpunkt sollte auf der internen Verwaltung oder Struktur der Organisation liegen, wie beispielsweise der Mitgliederverwaltung oder digitalen Besprechungen sowie der Gewinnung neuer Mitglieder. Darüber hinaus können Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsmaßnahmen wie zum Beispiel zum Umgang mit den neuen Technologien oder zur Einführung neuer Abläufe und Prozesse gefördert werden. Besonders erwünscht sind ganzheitliche und nachhaltige Konzepte. Der Eigenanteil des Vereins liegt bei mindestens zehn Prozent der Fördersumme. (pm)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 9429079
    Inzidenz: 1073,0 Vortag: 9.238.931
    Erstimpfungen: 75,6 %
    Vollständig Geimpfte : 73,7 %
    Hessen 672879
    Inzidenz: 1285,5 Vortag: 655.261
    Erstimpfungen: 75,7 %
    Vollständig Geimpfte : 72,3 %
    Frankfurt 102734
    Inzidenz: 1767,2 Vortag: 100.102
    Main-Kinzig-Kreis 50823
    Inzidenz: 1247,1 Vortag: 15.217
    Vogelsbergkreis 8551
    Inzidenz: 1176,2 Vortag: 8.224
    Landkreis Fulda 28973
    Inzidenz: 1010,7 Vortag: