Im Zeichen der Nachhaltigkeit

Regionale Qualität und cooles Ambiente: Willkommen im Bunsters

Besuch bei Bunsters am Schlossplatz: OB Claus Kaminsky in der Mitte, links André Kilian und rechts Sebastian Bahrinipour. - Foto: Stadt Hanau


Donnerstag, 23.12.2021

HANAU - Noch führt eine Bautreppe hinauf zum Bunsters in den ersten Stock des Gebäudes am Schlossplatz 5 in Hanau, doch im Innenbereich erwartet ein einladender Gastraum im "industriell Chic" mit hellen Holzmöbeln die Gäste. Auf der Speisekarte finden sich allerlei Burgerspezialitäten – mit Rindfleisch, Hühnchen, vegetarisch und vegan – sowie Pommes Frites, vegetarische Gerichte und Salate.

"Wir haben am 7. Oktober am neuen Standort geöffnet", berichtet André Kilian der gemeinsam mit seinem Freund Sebastian Bahrinipour das Lokal führt. Vorher war das Bunsters in der Schnurstraße angesiedelt und verfügte dort nur über ein paar Stehtischplätze. "Mit dem neuen Lokal haben wir uns deutlich vergrößert und jetzt rund 80 Sitzplätze im Angebot", sagt Kilian. Dabei habe auch die Newcomer Förderung "Starterhilfe für Handel und Gastronomie" der Hanau Marketing GmbH geholfen, die im Rahmen der Kampagne "HANAUaufLADEN" Händler und Gastronomen mit insgesamt 10.000 Euro für Werbemaßnahmen und Mietzuschuss unterstützt.

Mutiger Schritt


"Es ist sehr mutig von Ihnen, mitten in der Pandemiezeit ein Lokal zu eröffnen. Dafür gebührt Ihnen großer Respekt", lobt Oberbürgermeister Claus Kaminsky, bei seinem Besuch die neuen Mieter der Baugesellschaft Hanau. "Vielen Dank für die Unterstützung der Hanau Marketing GmbH, die hat uns bei dieser Unternehmung sehr geholfen", berichtet Bahrinipour. Das Lokal sei sehr gut angelaufen und werde von den Hanauern sehr gut angenommen. "Doch durch die aktuellen Corona-Entwicklungen kommen derzeit leider wieder weniger Menschen zu uns und auch alle Weihnachtsfeiern wurden wieder storniert", erzählt er.

Zum Glück biete das Bunsters aber auch einen gut eingespielten Lieferservice, der bis ins Umland liefere. Es sei zwar deutlich aufwendiger, die Speisen pünktlich und heiß zum Gast zu liefern. Mit elektrischen Warmhalteboxen klappe das in den meisten Fällen aber sehr gut. "Unser Alleinstellungsmerkmal ist die hohe Qualität unserer Produkte von fast ausnahmslos regionalen Lieferanten", erklärt sein Kollege Kilian.

Die Buns, also Burgerbrötchen, die dem Lokal den Namen geben, würden in Bäckereien in Frankfurt und Offenbach eigens für das Lokal gebacken. Das Angus-Rindfleisch stamme vom Metzger ihres Vertrauens aus dem Vogelsberg und die Hühnchenpattys von der Altstadtmetzgerei in Mühlheim. "Auch ansonsten steht das Bunsters für Nachhaltigkeit: Wir benutzen Verpackungen aus recyceltem Papier und unsere Lieferflotte ist elektrisch." (pm)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 9618245
    Inzidenz: 1127,7 Vortag: 9.429.079
    Erstimpfungen: 75,6 %
    Vollständig Geimpfte : 73,7 %
    Hessen 687993
    Inzidenz: 1351,1 Vortag: 672.879
    Erstimpfungen: 75,7 %
    Vollständig Geimpfte : 72,3 %
    Frankfurt 105239
    Inzidenz: 1957,5 Vortag: 102.734
    Main-Kinzig-Kreis 51766
    Inzidenz: 1533,6 Vortag: 50.823
    Vogelsbergkreis 8751
    Inzidenz: 1237,8 Vortag: 8.551
    Landkreis Fulda 29812
    Inzidenz: 1371,2 Vortag: 28.973