HANAU

Bulut und Damar lassen Hanau jubeln

Jubel in Hanau über den ersten Saisonsieg. - Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

24.08.2019
von: Hendrik Erb

Der Knoten ist geplatzt: Fußball-Hessenligist Hanau 93 hat seinen ersten Saisonsieg gefeiert und am Samstag im Heimspiel gegen den KSV Baunatal einen 2:1 (1:1)-Erfolg gelandet. Oktay Bulut und Kahraman Damar drehten das Spiel, nachdem Manuel Pforr den Gast in Führung brachte.

Die Mannschaft um Spielertrainer Michael Fink hat einen super Start ins Spiel erwischt, vor allem in den ersten fünf Minuten konnte sich Hanau zwei hundertprozentige Tormöglichkeiten rausspielen, wobei am Ende beide ungenutzt blieben. Trotz der ausbaufähigen Chancenverwertung bauten die Gastgeber das Spiel weiter in Ruhe auf und drückten damit Baunatal weit in die eigene Hälfte. 

Doch wie es im Fußball eben so ist, bestraften die Gäste die Nachlässigkeiten der Hanauer eiskalt. Nach einem flachen Abstoß des Torhüters Pascal Bielert, stand Baunatals Manuel Pforr letztendlich goldrichtig. „Am Ende waren wir bei jeder Situation einen Schritt zu spät“, fasste Fink das Gegentor zusammen.

Dem Hanauer FC gelang es allerdings schnell, sich von dem Nackenschlag zu erholen und so kamen die 93er gute zehn Minuten später durch Oktay Bulut auch zum verdienten Ausgleichstreffer. Kurz vor dem Pausenpfiff musste die Elf aus der Brüder-Grimm-Stadt dann noch eine Lawine an gefährlichen Standards überstehen, bei der auch das Aluminium auf der Seite der Hanauer war.

Nach dem Seitenwechsel stellte sich das Spiel etwas ausgeglichener dar, doch am Ende war es ein ruhender Ball, der das Spiel zu Gunsten der Gastgeber entscheiden sollte. Kahraman Damar markierte nach einem Standard den viel umjubelten Siegtreffer. In der Schlussphase blieb Baunatal ausschließlich durch die Abschlussschwäche der Mannen um Michael Fink im Spiel.

 Am Ende ließ Hanau aber nichts mehr anbrennen und so durfte der älteste Fußballverein Hessens den ersten Dreier der laufenden Spielzeit feiern. „Natürlich bin ich glücklich, dass wir den ersten Dreier eingefahren haben. Wenn wir in der Zukunft jetzt noch die individuellen Fehler abstellen und unsere Chancen besser nutzen, sehe ich uns gut aufgestellt“, so Fink abschließend.


DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

Hanau 93: Armend Brao – Sascha Ries, Oktay Bulut (70. Feta Suljic), Salvatore Bari, Kahraman Damar (80. Dennis Gogol), Michael Fink, Enir Muratoglu, Tolga Talha Ünal (83., Patrick Gischewski), Ljubisa Gavric, Julian Purcell, Tim Franz.

KSV Baunatal: Pascal Bielert – Niklas Künzel, Rolf Sattorov, Manuel Pforr, Nico Möller (70. Fatih Üstün), Sinan Üstün (66. Munkyu Seo), Maximilian Blahout, Daniel Borgardt, Patrick Krengel (81. Andre Schmitt), Jonas Springer, Janik Szczygiel.

Schiedsrichter: Frederik Angermaier (SV Oberselters).

Tore: 0:1 Manuel Pforr (16.), 1:1 Oktay Bulut (25.), 2:1 Kahraman Damar (65.).  +++