So ist die aktuelle Corona-Lage

Kreis bittet um Mithilfe: "Bei positivem PCR-Test online melden"

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist im MKK in den vergangenen Tagen analog zum hessen- und bundesweiten Trend wieder angestiegen. - Symboldbild: KN/Hendrik Urbin


Freitag, 07.01.2022

MAIN-KINZIG-KREIS - Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in den vergangenen Tagen analog zum hessen- und bundesweiten Trend wieder angestiegen. Für den Main-Kinzig-Kreis weist das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr aktuell einen Sieben-Tage-Inzidenzwert von 275 aus. Damit liegt der Wert, der das Infektionsgeschehen der zurückliegenden Tage beschreibt, weiter noch deutlich unter dem bisherigen Höchststand während der Pandemie (7. Dezember 2021: 337) und auch unter dem Schwellenwert von 350.

Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler erwartet aber, dass diese Marken schon in Kürze durchbrochen sein könnten. Vor allem die schnellere Verbreitung durch die Omikron-Virusvariante lasse darauf schließen, da sie nach Auswertung einzelner Labore schon 40 bis 50 Prozent der bekannten Fälle ausmache. „Wir sehen gerade in dieser Woche einen starken Anstieg bei den gemeldeten Positivbefunden aus den Laboren. Für eine Verlangsamung dieser Dynamik brauchen wir dringend das Mittun in der Bevölkerung, um beispielsweise Ausbruchsgeschehen zu verhindern oder die Ausmaße gering zu halten“, so die Erste Kreisbeigeordnete.

Aus diesem Grund erinnert der Landkreis aktuell nochmals an das Vorgehen, das für nachweislich Infizierte gilt. Wer die Nachricht über einen positiven PCR-Test erhalten hat, soll laut Main-Kinzig-Kreis drei Schritte unmittelbar befolgen:

1.    Isolieren: häuslich isolieren und die Kontakte zu anderen Menschen so weit wie möglich reduzieren;

2.    Informieren: selbstständig die Kontaktpersonen informieren, mit denen die infizierte Person in den vergangenen Tagen privat und beruflich nahen Kontakt hatte, damit diese ebenfalls rasch Schutzvorkehrungen treffen können und sich regelmäßig testen;

3.    Internet: den Main-Kinzig-Kreis digital informieren über ein leicht erreichbares Formular auf der Internetseite (www.mkk.de).

Eine Meldung nach einem positiven PCR-Testbefund lässt sich ganz einfach auf der Internetseite des Main-Kinzig-Kreises absetzen. - Foto: MKK-Pressestelle

Eine Meldung nach einem positiven PCR-Testbefund lässt sich ganz einfach auf der Internetseite des Main-Kinzig-Kreises absetzen. - Foto: MKK-Pressestelle

Mobile Impfangebote gehen weiter


Die Dein-Pflaster-Impfstellen haben seit Anfang des Jahres wieder zu den normalen Zeiten geöffnet und auch die mobilen Impfangebote gibt es bereits seit dieser Woche wieder. Noch bis Freitag (7. Januar) wird im Gemeinschaftshaus in Gründau-Lieblos geimpft (Am Bürgerzentrum 1), und zwar am Donnerstag von 13 bis 19 Uhr und Freitag von 13 bis 18 Uhr. Die Teams der örtlichen Dein-Pflaster-Impfstellen sind darüber hinaus in Wächtersbach (11./12. Januar, jeweils von 14 bis 19.30 Uhr, Waldensberger Straße 2), Großkrotzenburg (11. Januar, 13 bis 19.30 Uhr, Gemeindesaal der Immanuel-Kirche, Schulstraße), Rodenbach (12. Januar, 14 bis 20 Uhr, Rodenbachhalle, Hanauer Landstraße 14), Ronneburg (13. Januar, 13 bis 19 Uhr, Fallbachhaus, Am Festplatz 7) und Hasselroth (14. Januar, 13 bis 18 Uhr, 15. Januar, 10 bis 15 Uhr, jeweils Friedrich-Hofacker-Halle, Taunusstraße 2) unterwegs.

Weitere Kinderimpftage: Die Impfstellen, in denen im Main-Kinzig-Kreis auch Impfungen für Fünf- bis Elfjährige erhältlich sind, haben für Januar weitere Termine bereitgestellt, sowohl noch für diese Woche als auch die folgenden Wochen. Neu hinzugekommen sind beispielsweise die Aktionstage am kommenden Wochenende, 8. und 9. Januar, in Schlüchtern, jeweils von 9 bis 16 Uhr: Alle Termine, Standorte sowie das Terminportal sind online zu finden auf der Seite der kreiseigenen Kampagne „Dein Pflaster“ auf www.mkk.de. Impfungen von Unter-Zwölfährigen sind rein über Vorabtermine möglich.

Inzidenz steigt, Belegungszahlen nicht


Die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, liegt bei 38.192. Als aktuell infektiös eingestuft werden 1.955 Personen. Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen steigt wieder auf nun 275. Mittlerweile haben 35.500 Menschen im Main-Kinzig-Kreis die akute Virusinfektion wieder überstanden. 737 Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

In den vier Kliniken werden 47 Patientinnen und Patienten mit Covid-19 behandelt; elf von ihnen benötigen intensivmedizinische Betreuung, darunter acht Menschen ein Beatmungsgerät (Stand: Mittwoch). Damit bleiben die Belegungszahlen auf einem wenig verändert hohen Niveau; die Intensivstationen haben auch in dieser Woche wieder überwiegend „rotes Licht“ signalisiert. (pm)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 26045528
    Inzidenz: 312,1 Vortag: 26.044.283
    Erstimpfungen: 77,6%
    Vollständig Geimpfte : 75,9%
    Hessen 1833059
    Inzidenz: 376,6 Vortag: 1.833.059
    Erstimpfungen: 77,6%
    Vollständig Geimpfte : 74,5%
    Frankfurt 232179
    Inzidenz: 304,3 Vortag: 232.179
    Main-Kinzig-Kreis 129651
    Inzidenz: 319,9 Vortag: 129.651
    Vogelsbergkreis 31249
    Inzidenz: 480,5 Vortag: 31.249
    Landkreis Fulda 84176
    Inzidenz: 361,4 Vortag: 84.176