GELNHAUSEN

Zweimal WM-Bronze für Eva Schübel in Südkorea

Eva Schübel (5. von links) bei der Siegerehrung der Masters-WM im südkoreanischen Gwangju. - Foto: privat

26.08.2019
von: Gelnhäuser Neue Zeitung

Eva Schübel vom SV Gelnhausen hat bei der Masters-WM im südkoreanischen Gwangju große Erfolge erzielt. Die Wasserspringerin aus der Barbarossastadt erkämpfte sich zwei Bronzemedaillen.

Die erfahrene Mastersspringerin glänzte schon in den Einzelwettkämpfen und belegte vom Ein-Meter-Brett in der Altersklasse der 55- bis 59-Jährigen den respektablen fünften Rang. Auch vom Drei-Meterbrett lag Schübel gut im Rennen, musste sich aber aufgrund eines minimalen Punktrückstandes mit Rang vier zufrieden geben.

Auch vom Turm ging die Gelnhäuserin an den Start, hier zeigte sich e saubere Sprünge und beendete den Wettkampf auf Rang sechs. In den Synchronwettkämpfen lief es für Schübel noch besser. Hier ging sie dreimal an den Start. Im Synchcronspringen vom Drei-Meter-Brett in der Frauenkonkurrenz „AK 100 +“ startete Eva Schübel zusammen mit Lucie Freitag-Franzen von SV Neptun Aachen. 

Die beiden Springerinnen hatten bereits in der Vergangenheit zahlreiche Wettkämpfe zusammen bestritten; sie harmonierten auch dieser Weltmeisterschaft prächtig zeigten hervorragende Sprünge, die mit dem Gewinn einer Bornzemedaille belohnt wurden. Im Synchronspringen vom Turm startete Schübel bei den frauen zusammen mit Christine Krum von Bayer 07 Nürnberg in der Altersklasse „100 +“. Die beiden Spingerinnen überzeugten mit sehenswerten Sprüngen. Am Ende mussten sie sich mit Rang vier zufrieden geben; Nuancen gaben hierfür den Ausschlag.

In der Synchronkonkurrenz der gemischten Teams vom Turm hatte Schübel wie schon in den vergangene Jahren ihren Synchronpartner Frank Thielen an der Seite. Das eingespielt Synchronpaar brachte Sprung um Sprung sauber zu Wasser und erkämpfte sich mit knapp zwei Punkten Vorsprung vor zwei italienischen Konkurrenten die Bronzemedaille. Somit trat Eva Schübel mit zwei Bronze-Auszeichnungen bei dieser WM dekoriert überaus zufrieden die Heimreise an. +++