FREIGERICHT

„Ein weiterer Abstieg wäre fatal“: Schaffrath glaubt an das A-Liga-Schlusslicht

SV Somborn: Steiniger Weg, aber Schaffrath glaubt an das A-Liga-Schlusslicht. - Foto: Gelnhäuser Neue Zeitung

28.08.2019
von: Gelnhäuser Neue Zeitung

Null Punkte und 4:21 Tore nach fünf A-Liga-Spieltagen – der SV Somborn hat den Neustart in den Sand gesetzt. Auf den ersten Blick eine Katastrophe für den Club, der 2015 noch in der Verbandsliga kickte. Auf den zweiten Blick kommt dieser holprige Saisonbeginn nicht mehr ganz so überraschend. Schließlich besteht das A-Team der Freigerichter zu 99 Prozent aus den Spielern, die mit der zweiten Mannschaft in der abgelaufenen Saison erst auf den letzten Relegationsdrücker den Klassenerhalt in der B-Liga sicherten. 

Von der ersten Mannschaft, die in der zurückliegenden Runde aus der Kreisoberliga zurückgezogen wurde, ist lediglich Paul Gutier übrig. Und der fehlt aktuell wegen eines Achillessehnenrisses. „Wir bekamen Cristian Candiano, Patrick Etzel und Giuseppe Guerrazzi aus Dörnsteinbach sowie Chris-Andre Nest und Dominik Willeführ aus Neuses. Der Rest des Kaders besteht aus früheren B-Team-Akteuren, die nun eine Liga weiter oben spielen“, berichtet Steffen Schaffrath. Der 39-Jährige bildet zusammen mit dem aktuell im Urlaub weilenden Carsten Frey und Cristian Candiano ein Trainer-Trio.

„Wir sind in den vergangenen Jahren mit beiden Mannschaften im Sauseschritt nach unten geschossen. Jetzt wollen wir wieder langsam etwas aufbauen, ein Team formen“, skizziert Schaffrath. +++