WIESBADEN

Ministerpräsident Bouffier: Klüber soll Regierungspräsident in Kassel werden

Hermann-Josef Klüber soll Regierungspräsident in Kassel werden - Foto: Hessische Landesregierung

06.09.2019
von: Lena Eberhardt/PM

Hermann-Josef Klüber soll neuer Regierungspräsident in Kassel werden. Diese Entscheidung haben Ministerpräsident Volker Bouffier und Innenminister Peter Beuth in Wiesbaden bekannt gegeben. Hermann-Josef Klüber ist derzeit Vizepräsident im Regierungspräsidium Kassel. Grund für die Neubesetzung des Amtes ist der Mord am langjährigen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke. 

Lübcke war im Juni vor seinem Haus ermordet worden. Das schreckliche Verbrechen hatte in Hessen und bundesweit Trauer und Entsetzen ausgelöst. „Hermann-Josef Klüber war den Mitarbeitern der Behörde in dieser schweren Zeit eine wichtige Stütze und hat das Regierungspräsidium durch diese schlimmen Wochen geführt“, sagte Bouffier. Der schreckliche Tod des ehemaligen Regierungspräsidenten stecke allen noch tief in den Knochen, aber „in unserer Trauer und im Gedenken an Walter Lübcke wissen wir, dass es sein Wunsch gewesen wäre, seine Arbeit und seine Region in die Hände eines Nachfolgers zu geben, der in seinem Sinne die Dinge weiterführt“, so Bouffier. 

"Hermann-Josef Klüber sei ein hervorragender Fachmann und eine erfahrene Führungskraft", so der Ministerpräsident. Klüber war seit 2017 der Vizepräsident des Regierungspräsidiums und zuvor bereits seit 2014 kommissarisch in dieser Funktion an der Seite von Walter Lübcke ein Ansprechpartner für die Belange der nord- und osthessischen Kommunen.

Der 63-jährige Jurist stammt aus Fulda. Nach seinem Studium und erster beruflicher Erfahrung in Bayern ist er 1987 als Staatsanwalt beim Landgericht Fulda dorthin zurückgekehrt. Von 1995 bis 2005 war Klüber in verschiedenen Funktionen erst im Ministerium für Justiz- und Europaangelegenheiten in Erfurt und später als ständiger Vertreter des leitenden Oberstaatsanwalts beim Landgericht Erfurt tätig. Ab 2005 wechselte er in das Thüringer Innenministerium und von dort fünf Jahre später als Landespolizeivizepräsident in das Hessische Ministerium des Innern und für Sport. Hermann-Josef Klüber ist verheiratet und hat zwei Kinder.

„Hermann-Josef Klüber ist ein erfahrener Verwaltungsfachmann. Er ist aber auch ein engagierter Streiter für die Interessen der Region und ein guter Vorgesetzter für die Mitarbeiter des Regierungspräsidiums“, lobte Bouffier die Arbeit des bisherigen Vizepräsidenten. Klüber habe in seiner Funktion unter Beweis gestellt, dass er ein engagierter und kluger Repräsentant der nord- und osthessischen Interessen sei, so Bouffier und Beuth abschließend. +++