KINZIG.NEWS kennt Planung, Highlights & Kurioses

Nächste Woche startet Gelnhäuser Barbarossamarkt

Die Organisatoren um Gelnhausens Bürgermeister Daniel Glöckner (hinten rechts) und Stadtmarketing-Boss Andreas Malle (links) freuen sich auf den diesjährigen Barbarossamarkt - Foto: tby


Freitag, 13.05.2022

GELNHAUSEN - Nur noch wenige Tage, dann ist es nach zwei Jahren endlich wieder soweit: Der 31. Barbarossamarkt in Gelnhausen steht vor der Tür. 

Die Besonderheit dieses Jahr: Der Markt findet nicht wie traditionell üblich im März, sondern im Mai statt. Vor allem habe dies an der Corona-Pandemie gelegen, man wollte auf Nummer sicher gehen, so der Vorsitzende des Stadtmarketings Gelnhausen, Andreas Malle. 

Dass es ausgerechnet der Zeitraum vom 19. Mai bis zum 22. Mai wird, hat einen einfachen Grund: Es ist der einzige freie Termin, an dem auch die Schausteller aus dem Rhein-Main-Gebiet nach Gelnhausen kommen können. 

Und es scheint auch von den Temperaturen her die richtige Entscheidung gewesen zu sein. Malle hocherfreut: "Es wird kommende Woche Bombenwetter geben."

Anders als sonst ist auch, dass der Barbarossamarkt bereits am Donnerstag losgeht und nicht erst am Freitag. Dafür geht er aber auch nur bis Sonntag und nicht wie üblich bis Montag. Ein Grund ist das „Red Bull Hill Chasers“-Event in der Folgewoche. 

Foto: tby
Foto: tby
Fotos: Stadtmarketing Gelnhausen
Fotos: Stadtmarketing Gelnhausen

Comeback des Festzeltes

Nach 26 (!) Jahren gibt es auch endlich mal wieder ein kleines Festzelt (max. 200 Personen) inmitten unseres Barbarossamarktes. Das Festzelt an der Bleiche war bei vielen Gelnhäusern nicht so beliebt. 

Die vier Markt-Tage über können sich die Besucher auf mehr als 100 Stände, Musikveranstaltungen (meist kostenpflichtig), Essens-Büdchen und zahlreiche Fahrgeschäfte wie ein Riesenrad, einen Free-Fall-Tower und vier Kinder-Karusselle freuen. 

Los geht es donnerstags mit dem Familiennachmittag und reduzierten Preisen bei den Fahrgeschäften, abends gibt es eine After-Work-Party. Freitags sorgen dann die „Schwiegersöhne“ für Schlager-Rock "bis zum Umfallen". Highlight am Sonntag ist neben dem Weißwurst-Frühstück samt Blasmusik der Vereinsnachmittag. Verschiedene Vereine der Barbarossastadt präsentieren sich den Besuchern. 

"Menschen wollen wieder raus"

Stadtmarketing-Geschäftsführerin Petra Schmitt: „Wir merken, die Menschen wollen wieder raus. Es gibt Kinder, die haben noch nie ein Karussell gesehen, wegen Corona." 

Die Verantwortlichen vom Stadtmarketing und Bürgermeister Daniel Glöckner (FDP) sind sich einig: „Wir gehen davon aus, dass es ein sehr gut besuchter Markt wird." Intern rechne man wegen des schönen Wetters und der langen Corona-Pause mit 20 Prozent mehr Besuchern als beim Barbarossamarkt üblich.  

Große Herausforderung für die Organisatoren: Die momentan hohe Inflation. Besonders krasse Kostenexplosion im Markt-Umfeld: Die Preise für die Miete von Toilettencontainern haben sich verdreifacht. Doch auch das soll der Vorfreude auf den Barbarossamarkt keinen Abbruch tun.  

Wer es jetzt nicht mehr abwarten kann: Los geht der Barbarossamarkt kommenden Donnerstag um 16 Uhr. 

Weitere Infos: HIER KLICKEN (tby)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 26045528
    Inzidenz: 312,1 Vortag: 26.044.283
    Erstimpfungen: 77,6%
    Vollständig Geimpfte : 75,9%
    Hessen 1833059
    Inzidenz: 376,6 Vortag: 1.833.059
    Erstimpfungen: 77,6%
    Vollständig Geimpfte : 74,5%
    Frankfurt 232179
    Inzidenz: 304,3 Vortag: 232.179
    Main-Kinzig-Kreis 129651
    Inzidenz: 319,9 Vortag: 129.651
    Vogelsbergkreis 31249
    Inzidenz: 480,5 Vortag: 31.249
    Landkreis Fulda 84176
    Inzidenz: 361,4 Vortag: 84.176