Hervorragendes Ergebnis

Pflegedienst des DRK-Kreisverbands erhält erneut Bestnote

Der ambulante Pflegedienst des DRK-Kreisverbands Gelnhausen-Schlüchtern hat erneut die Bestnote 1,0 erhalten. - Foto: DRK KV Gelnhausen-Schlüchtern


Donnerstag, 23.06.2022

GELNHAUSEN / SCHÜCHTERN - Der ambulante Pflegedienst des DRK-Kreisverbands Gelnhausen-Schlüchtern hat bei der Überprüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) erneut die Bestnote 1,0 erhalten. Damit wurde dem Pflegedienst zum elften Mal in Folge hervorragende Qualität bescheinigt.

Vorstandsvorsitzender Michael Kronberg und Pflegedienstleiterin Gaby Grimm freuen sich über das Ergebnis und danken allen Mitarbeitenden herzlich für ihr Engagement zum Wohle der Patienten.

Nach zweijähriger Corona-Pause hatte sich das Team des MDK einen Tag vor der Überprüfung beim ambulanten Pflegedienst angemeldet. Die Prüfung erfolgt immer sehr kurzfristig. Die Prüfer nahmen zunächst die Dokumentation genau unter die Lupe. Dann wurden nach dem Zufallsprinzip acht Patienten ausgewählt, die besucht wurden. Im häuslichen Umfeld überprüfte das MDK-Team den Pflegezustand der Patienten, aber auch ihre Zufriedenheit.

Alle Befragten äußerten sich durchweg positiv, so dass auch in diesem wichtigen Teilbereich die Note 1,0 erreicht werden konnte. Bei den pflegerischen Leistungen werden bis zu 17 Kriterien zugrunde gelegt. Weitere Prüfungsthemen sind die ärztlich verordneten Leistungen sowie die Dienstleistung und Organisation. In jedem einzelnen Bereich vergab der MDK die Note 1,0. Wie detailliert die Prüfung durchgeführt wird, verzeichnet der 127 Seiten umfassende Bericht des MDK.

Aus dem hervorragenden Ergebnis wird deutlich, dass der hohe Qualitätsanspruch des ambulanten Pflegedienstes unter dem Dach des DRK im Alltag mit Überzeugung gelebt wird. Dem Qualitätszirkel gehören neben Pflegedienstleiterin Gaby Grimm und ihrer Stellvertreterin Daniela Hämel, die auch Leiterin der Station in Wächtersbach ist, die anderen vier Stationsleiterinnen Lydia Straub (Gelnhausen/Gründau), Christine Stichel (Bieber), Andrea Jung (Bad Orb) und Miriam Höpfner (Birstein) an.

Sie beschäftigen sich fortlaufend mit der Festlegung und Weiterentwicklung der Qualitätsstandards. Die Pflegefachkräfte werden in die Prozesse des Qualitätsmanagements eingebunden und setzen die Standards um. „Alle Mitarbeitenden tragen das mit“, betont Gaby Grimm. „Anders wäre eine solch hohe Qualität überhaupt nicht zu erreichen.“ (pm)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 28392629
    Inzidenz: 696,5 Vortag: 28.293.960
    Erstimpfungen: 77,8%
    Vollständig Geimpfte : 76,2%
    Hessen 2052799
    Inzidenz: 821,5 Vortag: 2.043.931
    Erstimpfungen: 78,2%
    Vollständig Geimpfte : 75,2 %
    Frankfurt 255404
    Inzidenz: 717,8 Vortag: 254.705
    Main-Kinzig-Kreis 143758
    Inzidenz: 872,9 Vortag: 143.042
    Vogelsbergkreis 35736
    Inzidenz: 965,8 Vortag: 35.659
    Landkreis Fulda 93441
    Inzidenz: 977,9 Vortag: 93.120