KINZIG.NEWS begleitet Hessens SPD-General

Ein Tag im Leben des Landtagsabgeordneten Christoph Degen

Der Landtagsabgeordnete Christoph Degen - Fotos: Moritz Pappert


Dienstag, 26.07.2022
von MORITZ PAPPERT

WIESBADEN/ MKK - Reden schreiben, Mails beantworten und Termine von morgens bis abends: Wenn Sitzungswoche im Hessischen Landtag in Wiesbaden ist, haben die Politiker volles Programm. Einer von ihnen ist der SPD-Landtagsabgeordnete Christoph Degen aus Neuberg. Seit November 2019 ist er zudem Generalsekretär der Hessen-SPD. KINZIG.NEWS-Reporter Moritz Pappert hat ihn einen Tag im hessischen Landtag begleitet.

Die Sitzungswoche beginnt für den 42-Jährigen montags noch zu Hause. Dort stehen verschiedene Video-Calls an. Mittags geht es dann nach Hanau in sein Wahlkreisbüro, Besprechung mit seinem Team. Der Dienstag, der erste Sitzungstag, startet mit der Sitzung des Fraktionsvorstandes in Wiesbaden. Es werden aktuelle Themen, Redebeiträge und Gesetzesentwürfe abgestimmt. In der darauf folgenden Fraktionssitzung werden dann die Themen mit den anderen Fraktionsmitgliedern diskutiert.

Das gehört zu jeder Sitzung: die Teilnehmerliste
Das gehört zu jeder Sitzung: die Teilnehmerliste

Degens Schwerpunkt: Bildungsthemen

"Wer zu welchem Thema redet, ist meist durch die Arbeitskreise der Fraktion und die inhaltlichen Schwerpunkte der einzelnen Abgeordneten geregelt", sagt Degen. Er selbst hat seinen Schwerpunkt im Bereich der Bildungsthemen. Das liegt nahe, denn vor seiner Politik-Karriere war er Förderschullehrer in Bruchköbel. Außerdem ist er Sprecher für Bildungs- und Schulpolitik seiner Fraktion. Dazu kommt die Arbeit als Generalsekretär. 

Viel freie Zeit zwischen seinen Terminen hat der Landtagsabgeordnete in den Sitzungswochen nicht. Mails, Telefonate, Presseinterviews und Besprechungen mit seiner Mitarbeiterin im Landtagsbüro müssen zwischen den Sitzungen stattfinden. Ein schnelles Mittagessen, und weiter geht es im Plenum. Die Sitzung an diesem sommerlichen Tag im Juli ist bis 20:30 Uhr angesetzt - wenn nichts dazwischen kommt. In den nächsten Tagen gehen die Sitzungen sogar teilweise bis 23 Uhr. 

Wenig Zeit für Privatleben

Viel Raum für Privatleben bleibt da nicht. Auch am Wochenende stehen fast immer Termine an. Wünscht man sich da nicht auch mal mehr Freizeit? "Manchmal ist es schon so, dass man auf Termine geht, man aber zu Hause eigentlich noch was erledigen müsste. Bügeln zum Beispiel, das ist zu Hause meine Aufgabe. Da bleibt dann oft wenig Zeit dafür", sagt Christoph Degen. "In der Regel plane ich mir acht freie Wochenenden im Jahr ein. Die nutze ich dann für private Dinge." Den Rest ist der Vollblutpolitiker meist unterwegs. 

Seine Reden im Plenum sind Chefsache, die schreibt er immer selbst. "Ich bin dort meist viel tiefer in den Themen drin, als meine Mitarbeiterinnen es wären", sagt Degen. Dazu kommt, dass Landtagsabgeordnete lediglich Budget für eine volle Mitarbeiterstelle bekommen. "Die habe ich aber auf mehrere Köpfe aufgeteilt".

Für Langschläfer ist der Job als Landtagsabgeordneter übrigens nicht geeignet. "Meistens schlafe ich so fünf bis sechs Stunden. An ein bis zwei Tagen die Woche werden es dann aber auch mal sieben Stunden."

Der nächste Sitzungstag beginnt für Degen auch wieder sehr früh. Um 6:30 Uhr trifft er sich mit Fraktionskollegen zum Joggen im Wiesbadener Kurpark. "Meistens jogge ich sonntagmorgens um acht Uhr knapp zehn Kilometer. Da haben wir in Neuberg eine Männerlaufgruppe. Das ist ein schöner Ausgleich." Die Laufschuhe sind übrigens immer dabei. "Wenn ich in Berlin oder weiter weg bin, habe ich ersatzweise immer Schwimmbrille und Badehose mit im Koffer. Beim Schwimmen komme ich besonders gut zur Ruhe."

Einer der erfahrensten Politiker im Landtag

Der nächste Termin ist um 8:15 Uhr - eine Andacht im Landtag. "Ich bin bewusster Protestant, wenn auch kein wöchentlicher Kirchgänger. Die Andacht ist aber gerade in diesen sehr konfrontativen Plenarwochen eine schöne Sache", sagt Degen, der seit diesem Jahr auch stellvertretendes Mitglied der Landessynode der evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck ist. Nach der Andacht geht es wieder in den Plenarsaal des Landtages. Auch heute steht wieder eine Sitzung bis spät am Abend steht an. Heute wird der 42-Jährige auch eine Rede im Plenum halten. Das Thema: sein Schwerpunkt, Bildung und Schule. 

Degen ist mittlerweile in der dritten Wahlperiode und zählt damit zu den erfahrensten Politikern im Hessischen Landtag. Ob er mehr will, als "nur" Abgeordneter sein? "Ich bin mit den Herausforderungen in den letzten Jahren gewachsen. Jetzt arbeiten wir aber erstmal auf die Landtagswahl 2023 hin und schauen, wie es dann weiter geht."

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 31489484
    Inzidenz: 345,9 Vortag: 31.439.645
    Erstimpfungen: 77,8%
    Vollständig Geimpfte : 76,2%
    Hessen 2355666
    Inzidenz: 402,8 Vortag: 2.352.205
    Erstimpfungen: 78,3%
    Vollständig Geimpfte : 75,2%
    Frankfurt 287613
    Inzidenz: 332,3 Vortag: 287.276
    Main-Kinzig-Kreis 163725
    Inzidenz: 363,3 Vortag: 163.493
    Vogelsbergkreis 41366
    Inzidenz: 507,1 Vortag: 41.228
    Landkreis Fulda 107491
    Inzidenz: 490,5 Vortag: 107.287