Sommer, Sonne, volle Autobahnen

ADAC Stauprognose zum Ferienbeginn in Hessen

Foto: ADAC Hessen-Thüringen e.V.


Freitag, 22.07.2022

MAIN-KINZIG-KREIS - In wenigen Tagen endet das Schuljahr. Wenn sich die Schulen leeren, wird es auf den Fernstraßen voll. Mit dem Ferienbeginn in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland am kommenden Wochenende steht eines der staureichsten Wochenenden der Saison bevor.

Stauspitzen werden besonders am Freitagnachmittag, Samstagvormittag und Sonntagnachmittag erwartet. „Wer kann, sollte bei Hin- und Rückfahrt antizyklisch fahren“, rät Wolfgang Herda, Verkehrsexperte des ADAC Hessen-Thüringen. „Am besten Sie starten versetzt zu den Hauptreiseströmen, dienstags oder mittwochs sind die Fernstraßen sicherlich weniger frequentiert.“ Mit starkem Reiseverkehr ist in den Sommerferien freitags zwischen 13 und 20 Uhr und an den Wochenenden zwischen 9 und 15 Uhr zu rechnen. Etwas Erleichterung verspricht das zusätzliche Lkw-Ferienfahrverbot, das bis Ende August immer samstags von 7 bis 20 Uhr gilt.

„Urlauber sollten ihre Reise vorab gut planen. Baustellen im Routenverlauf können bei entsprechender Planung durch Alternativrouten frühzeitig umfahren werden“, empfiehlt Wolfgang Herda. Wer flexibel ist, kann direkt auf eine ruhigere Alternativroute ausweichen oder unter Umständen einen Zwischenstopp mit Übernachtung einplanen.

Die besonders belasteten Staustrecken (beide Richtungen):

Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee

Großräume Hamburg und Berlin

A1 Bremen – Lübeck

A3 Würzburg – Nürnberg – Passau

A4 Kirchheimer Dreieck – Bad Hersfeld – Erfurt – Dresden

A5 Hattenbacher Dreieck – Frankfurt – Karlsruhe – Basel

A7 Hamburg – Flensburg

A7 Hamburg – Hannover und Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte

A8 Stuttgart – München – Salzburg

A9 Halle/Leipzig – Nürnberg – München

A61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen

A72 Leipzig – Chemnitz – Hof

A93 Inntaldreieck – Kufstein

A95/B2 München – Garmisch-Partenkirchen

A99 Umfahrung München

Extrem groß ist die Staugefahr auch auf den Zufahrtsstraßen in die Mittelgebirge, die Naherholungsgebiete und Seenlandschaften. Da die Ersten bereits wieder auf dem Nachhauseweg sind, wird es auch auf den Autobahnen in Richtung Norden nicht überall störungsfrei laufen.

Viele Urlauber sind auch nach Süden in Richtung Meer unterwegs. Deshalb ist auf der Tauern-, Fernpass-, Arlberg-, Rheintal-, Brenner-, Karawanken- und Gotthard-Route mit hohem Verkehrsaufkommen zu rechnen. (pm)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 31599085
    Inzidenz: 313,6 Vortag: 31.489.484
    Erstimpfungen: 77,9%
    Vollständig Geimpfte : 76,3%
    Hessen 2367037
    Inzidenz: 373,2 Vortag: 2.355.666
    Erstimpfungen: 78,3%
    Vollständig Geimpfte : 75,2%
    Frankfurt 288456
    Inzidenz: 281,0 Vortag: 287.613
    Main-Kinzig-Kreis 164581
    Inzidenz: 377,5 Vortag: 163.725
    Vogelsbergkreis 41419
    Inzidenz: 519,4 Vortag: 42.418
    Landkreis Fulda 107978
    Inzidenz: 436,7 Vortag: 107.492