„Nichts ist nachhaltiger als Bildung“

Bundestagsabgeordnete Leikert zu Besuch bei Engelbert Strauss

v.l.n.r.: Dr. Katja Leikert, Henning Strauss und Michael Kunkel. - Foto: Privat


Samstag, 23.07.2022

BIEBERGEMÜND - Das Thema Nachhaltigkeit wird bei Engelbert Strauss großgeschrieben – und zwar nicht nur bei der Produktion hochwertiger Arbeitsschuhe, Berufskleidung und Utensilien für den Arbeitsschutz, sondern auch im übertragenen Sinne, was die Investition in die (Aus-) Bildung der eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angeht. 

Davon profitieren demnächst nicht nur die rund 1600 Angestellten am Firmenstammsitz in Biebergemünd sowie in der nur wenige Kilometer entfernten CI Factory in Schlüchtern, sondern auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am neuen Standort von Strauss in Chattogram, im Süden von Bangladesch, der im Herbst dieses Jahres eröffnet werden soll. Dort entsteht derzeit ein Design- und Ausbildungscampus mit angeschlossener Kleinserienfertigung.

Im Rahmen ihrer Sommertour besuchte die CDU-Bundestagsabgeordnete Katja Leikert in Begleitung von Michael Kunkel als Vertreter der CDU Biebergemünd das Familienunternehmen aus dem Main-Kinzig-Kreis, das deutschlandweit zu einer der bekanntesten Marken avanciert ist. Markenchef Henning Strauss, der das Unternehmen gemeinsam mit Vater Norbert und Bruder Steffen leitet, führte die Gäste durch den Campus.

Gezielt in Bildung & Nachhaltigkeit investieren


Bangladesch hat eine besondere Bedeutung für Engelbert Strauss. Es ist über die Jahre zum wichtigsten Herstellungsland für das Familienunternehmen geworden, weshalb Strauss besonders gezielt in Bildung und Nachhaltigkeit investiert. Gemeinsam mit der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) hat das Unternehmen deshalb den ersten Lehrstuhl für Nachhaltigkeit und textile Innovation an der Ahsanullah University of Science and Technologie (AUST) in Dhaka auf den Weg gebracht. Weitere Projektpartner sind die Universität der Vereinten Nationen – Institut für integriertes Materialfluss- und Ressourcenmanagement (UNU-FLORES) - in Dresden und die Technische Universität Dresden. „Wir sind davon überzeugt: Nichts ist nachhaltiger als Bildung“, betont Henning Strauss. Einige Nachwuchskräfte konnten vor Ort mit ihrer Ausbildung beginnen, erste Studierende bereits Kursmodule abschließen.

Großer Wert auf Work-Life-Balance


Aber auch zu Hause im Main-Kinzig-Kreis ist Bildung Trumpf: Rund 20 verschiedene Ausbildungsberufe und Studiengänge bietet Engelbert Strauss an. Großen Wert legt man bei Strauss auf die Work-Life-Balance der Mitarbeiter. Der moderne Arbeitsplatz, verkehrsgünstig gelegen an der Autobahn und doch mitten im Grünen, wartet unter anderem mit einer betriebseigenen Kita, einem umfangreichen kulinarischen Angebot und – passend dazu - Fitnesskursen auf. Die „Strauss-Familie“ verbindet dabei vor allem Einsatzfreude und Gemeinschaftssinn innerhalb des Teams, in dem sich vom Azubi bis zum Senior-Chef alle duzen.

Teil des Rundgangs war auch ein Besuch im Atelier von Kerstin Strauss. Sie ist Schöpferin und Creative Director des Mode-Spin-offs Workwear Couture – und feilt mit ihrem Team gerade an der Kollektion für die neueste Saison. Auf der Gesprächsagenda standen auch aktuelle Themen. So tauschten sich Katja Leikert und Henning Strauss auch über die Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine auf die Energieversorgung, die Umsetzung des neuen Lieferkettengesetzes sowie das Thema Fachkräftegewinnung aus.

„Es ist beeindruckend, mit welcher Weitsicht und mit wieviel Kreativität Sie das Unternehmen Engelbert Strauss zu einem Leuchtturm für unsere Region und weit darüber hinaus gemacht haben“, betonte Katja Leikert. Der Familie Strauss und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wünschte sie weiterhin viel Erfolg. (pm)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 31489484
    Inzidenz: 345,9 Vortag: 31.439.645
    Erstimpfungen: 77,8%
    Vollständig Geimpfte : 76,2%
    Hessen 2355666
    Inzidenz: 402,8 Vortag: 2.352.205
    Erstimpfungen: 78,3%
    Vollständig Geimpfte : 75,2%
    Frankfurt 287613
    Inzidenz: 332,3 Vortag: 287.276
    Main-Kinzig-Kreis 163725
    Inzidenz: 363,3 Vortag: 163.493
    Vogelsbergkreis 41366
    Inzidenz: 507,1 Vortag: 41.228
    Landkreis Fulda 107491
    Inzidenz: 490,5 Vortag: 107.287