Probleme bei der Genehmigung der Radstrecke

Ironman 70.3 Dresden kann nicht stattfinden / Planänderungen für Janek Fischer

Für Janek Fischer laufen die Vorbereitungen auf die Ironman 70.3 Weltmeisterschaft auf Hochtouren. - Foto: Privat


Samstag, 30.07.2022

GELNHAUSEN/DRESDEN - Es war alles vorbereitet und die Koffer waren sogut wie gepackt, als am Mittwoch Nachmittag gegen 14:00 Uhr die ernüchternde Meldung kam: Die Premiere des Ironman 70.3 Dresden kann nicht wie geplant stattfinden.

„In den letzten Tagen gab es immer wieder Probleme bei der Genehmigung der Radstrecke, diese wurde in der letzten Woche zum dritten Mal geändert und es schien alles zu passen. Am Dienstag bekamen wir sogar noch den sogenannten Athleten Guide, mit allen wichtigen Infos zum Rennen. Zu diesem Zeitpunkt hat keiner mit einer Absage gerechnet“, berichtet Fischer.

Das ist natürlich alles sehr schade, die meisten Athleten dürften auf den Reisekosten sitzen bleiben. Die Premiere des Ironman 70.3 Dresden soll Gerüchten zufolge nun im September stattfinden, bleibt abzuwarten, ob die Verhandlungen mit den Behörden bis dahin erfolgreich abgeschlossen werden können und welche Überraschungen noch auf die Athleten zukommen, welche am 05. August neue Infos zum weiteren Vorgehen erhalten sollen.

Vorbereitungen auf die WM laufen

Ob der Ausdauerathlet vom SV Gelnhausen die Premiere in diesem Jahr erlebt, bleibt abzuwarten. Für Janek Fischer laufen die Vorbereitungen auf die Ironman 70.3 Weltmeisterschaft auf Hochtouren. „Wir wollten zwei Mitteldistanz Rennen zur Vorbereitung auf die WM bestreiten, durch die Absage fällt jedoch das erste Rennen weg. Wir haben uns dafür entschieden, nächste Woche kurzfristig beim Ironman 70.3 in Maastricht zu starten. Ob ich dann im September noch eine dritte Mitteldistanz mache, werden die beiden Rennen zeigen.“ 

Janek Fischer hatte sich auf ein Rennen in Deutschland gefreut, indessen wird sein erstes Rennen in den Niederlanden stattfinden, ehe es zum zweiten Rennen am 28.08. nach Zell am See geht. (pm)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 31489484
    Inzidenz: 345,9 Vortag: 31.439.645
    Erstimpfungen: 77,8%
    Vollständig Geimpfte : 76,2%
    Hessen 2355666
    Inzidenz: 402,8 Vortag: 2.352.205
    Erstimpfungen: 78,3%
    Vollständig Geimpfte : 75,2%
    Frankfurt 287613
    Inzidenz: 332,3 Vortag: 287.276
    Main-Kinzig-Kreis 163725
    Inzidenz: 363,3 Vortag: 163.493
    Vogelsbergkreis 41366
    Inzidenz: 507,1 Vortag: 41.228
    Landkreis Fulda 107491
    Inzidenz: 490,5 Vortag: 107.287